Juni 20, 2021

Radsport Journal Tourmann

Profi Radsport

Wout Van Aert verliert seine Helfer.

1 min read
Wout Van Aert

Eigentlich hatte Team Jumbo Visma seinem Klassikerstar Wout Van Aert für die Frühjahrssaison starke Helfer an die Seite stellen wollen. Da kam es nicht gerade zu Pass, das Tom Dumoulin seine Auszeit nimmt.

Jetzt ist mit Mike Teunisssen ein weiterer starker Helfer ausgefallen. Beim Training auf den kanarischen Inseln stürzte Teunissen in der Abfahrt. Er fuhr gegen einen Stein und verletzte sich schwer. Nach der Erstbehandlung im Krankenhaus auf Teneriffa wurde er in die Niederlande ausgeflogen. Die genaue Anzahl der Verletzungen ist noch nicht ermittelt. Aber es sieht so aus, als ob der Niederländer das Frühjahr abschreiben kann.

Teunissen spricht von einem Giftbecher, den er erst voll austrinken muss. Ganz so schlimm wird es sicher nicht sein. Trotzdem ist es ein Rückschlag für ihn und die auch für die Ambitionen von seinem Teamkollegen Wout Van Aert. Der will dieses Frühjahr auf der Straße ganz groß rauskommen und benötigt dafür natürlich tatkräftige Hilfe.

Die wird ihm von seinen duteschen Sportdirekter Grischa Niermann aber zugesichert. Auch Niermann will mit Jumbo Visma dieses Jahr wieder Zeichen setzten und sichert Van Aert tatkräftigen Ersatz zu. Der muss aber aus den eigenen Reihen kommen, denn die Zeit für Neuverpflichtungen ist längst vorbei.

 

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram