November 29, 2022

Radsport Journal Tourmann

Profi Radsport

Der goldene Sprint entscheidet die Belgien Rundfahrt.

2 min read
Belgien Rundfahrt

Über diesen letzten goldenen Sprint bei der diesjährigen Belgien Rundfahrt wird sicher noch lange gesprochen. Zumindest in Belgien kartet man da noch an den Stammtischen nach.

Zwei Fahrer haben noch die Möglichkeit die Rundfahrt zu gewinnen vor diesem goldenen Sprint. Tim Wellens von Lotto Soudal und Mauro Schmid von Quickstep. Der goldene Sprint ist eine dreifache Sprintwertung kurz vor der Zieleinfahrt. Auf einem Kilometer werden drei Sprints ausgetragen. Es gibt für jeden Sprint Bonussekunden und Cash. Er wird deshalb auch goldener Kilometer genannt und soll das Rennen ein spannend machen.

Spannend war es auf jeden Fall. Denn hätte Tim Wellens zwei Sprintwertungen gewonnen, so wäre er mit Hilfe der Bonussekunden am Führenden Mauro Schmitz vorbei gezogen und hätte die Belgien Rundfahrt für sich entschieden.

Jetzt kennt man aber die Konkurrenz der belgischen Teams untereinander. Da werden selten Geschenke gemacht, gerade wenn es um den Sieg geht. Tim Wellens hatte den ersten Sprint gewonnen und sich so die Bonus Sekunden geholt. Mauro Schmid und Quickstep haben die Sache einfach verpennt. Dadurch waren sie natürlich in Zugzwang. Wellens hatte  mit Schmid gleichgezogen. Nur Zehntelsekunden stimmten für Schmid.

Deshalb wurde die große Keule rausgeholt. Yves Lampaert, Teamkollege vom Schweizer Mauro Schmid bedrängte bei denen beiden folgenden Ausgaben Wellens ziemlich stark. Als Ergebnis konnte der nicht mehr bei den Sprints mitkämpfen und verlor das Rennen an Mauro Schmid.

Urteilen sie bitte selbst.

Ergebnis <<<<<

 

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Tour de Pologne. Finale in Krakau

Die diesjährige Tour de Polgne war schon aussergewöhnlich. Zumindest was die Streckenführung ang...

Slowenien Rundfahrt. Das Finale.

Die Slowenien Rundfahrt hat jetzt nicht das Renommee der Tour de Suisse. Sie ähntelt ihr im Profil...

Geraint Thomas gewinnt die Tour de Suisse.

Eigentlich stand es schon vor dem letzten Tag fest. Zwar hatte Sergei Higuita von Bora hansgrohe si...

Please follow and like us:
RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram