Juli 25, 2021

Radsport Journal Tourmann

Profi Radsport

Wout Van Aert gewinnt den Cyclo Cross Weltcup

1 min read
Wout Van Aert holt sich den Cyclo Cross Weltcup

https://radsportjournaltourman.com/wout-van-aert-schlaegt-im-schlamm-von-dendermonde-zurueckDer Terminkalender war diese Saison Corona bedingt ein wenig kürzer. Im Prinzip ging es  beim Cyclo Cross Weltcup mal wieder um das Duell Wout Van Aert gegen Mathieu Van der Poel. Obwohl Michael Vanthourenhout auch noch eine kleine Chance auf den Sieg hatte. Dann hätte es für die beiden anderen Konkurrenten aber schlecht laufen müssen. Lief es aber nicht und so musste sich Michael Vanthourenhout mit dem dritten Rang begnügen.

 In der Premiere zur Weltmeisterschaft in Oostende am nächsten Wochenende bekriegten sich dieses Wochenende in Overijse Mathieu Van der Poel und Wout Van Aert ein letztes Mal. Jeder will von beiden will sich am nächsten Sonntag das Regenbogentrikot überstreifen lassen.

Diesmal hatte Mathieu Van der Poel Pech. Er zog von Beginn am mit dem Van Aert auf und davon. Doch dann zwang ihn ein platter Reifen zur Aufholjagd. Bis auf 6 Sekunden kam er wieder heran. doch er musste einsehen, dass Wout Van Aert heute der stärkere Fahrer war. Deshalb schaltete er einen Gang zurück, schonte sich für nächstes Wochenende und kam mit 30 Sekunden Rückstand als Zweiter ins Ziel. 

Wout Van Aert holte sich zum dritten mal den Cyclo Cross Weltcup. Über seinen Sieg durfte sich ein andere Belgier besonders freuen. Tim Merlier darf nun als 9 belgischer Fahrer auch an der Weltmeisterschaft in Oostende am kommenden Wochen teilnehmen.

Ergebnis <<<<<

Please follow and like us:

2 thoughts on “Wout Van Aert gewinnt den Cyclo Cross Weltcup

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram