Juni 20, 2021

Radsport Journal Tourmann

Profi Radsport

Giro d’Italia. Matej Mohoric dnf. Etappe 9

2 min read
Mohoric

Matej Mohoric vom Team Bahrain Victorious hat vor 2 Jahren die Deutschland Tour gewonnen. Er ist sicherlich ein harter Profi. Damals fragte ich ihn, ob er nicht einst eine Grand Tour gewinnen könne. Er meinte, dass er dazu nichjt der richtige Typ Fahrer sei.

Ich war eigentlich immer der Ansicht, dass sich die meisten Dinge im Kopf abspielen. Wie sagte André Heller seinerzeit: Die Abenteuer sind im Kopf und sind sie nicht im Kopf. dann sind sie nirgendwo.  Schöne Sprüche. Die Menschen begeistern können. Aber eben nur schöne Sprüche. Seitdem einer meiner Lieblingsschriftsteller als CIA Agent entlarvt worden ist, verlasse ich mich lieber auf meinen gesunden Menschenverstand.

Leider bin ich da auch oft verlassen. Und so hangelt man sich halt von Tag zu Tag. Nichts ist unmöglich.

Matej Mohoric hatte heute jedenfalls definitiv einen schlechten Tag. Dabei begann er gar so schlecht .Ich weiß nicht, wie sein Morgen war, ob er mit dem falschen Fuß aus dem Bett aufgestanden war. Als ich zur Mittagszeit mein altes velocegrünes Bianchistahlrahmenbike restaurierte, war die Welt noch für ihn in Ordnung. Für mich weniger, den je mehr ich die Farbe vom Rahmen abschleifte, desto mehr kam der der Rost zum Vorschein. Das Projekt wird mich den Sommer über beschäftigen. Aber haben ja Zeit. Corooonaaa!

Mohoric musste aber heute wieder Radfahren. Und er erwischte sogar die Spitzengruppe.  Für die Elite war er keine Gefahr mehr. Er lag über 22 Minuten zurück. So rechnete er sich für diesen Tag wohl eine Chance aus mit der recht großen Ausreißergrupper weit zu kommen. Leider hatte er aber seinen Horrortag erwischt. In einer Kurve, zu in der Abfahrt ging er über den Lenker und überschlug sich. Die Bilder im fernsehen lieferten ein Horrorszenario. Ein Fahrer der über den Lenker flog und auf dem Kopf landete. Man mag diese Bilder nicht anschauen.

Matej Mohoric stand sogar im ersten Adrenalinschub wieder auf und wollte sich auf ein neues von einem Betreuer gereichtes Fahrrad setzen. Das alte bestand nur noch aus zwei Teilen. Dann erwischte ihn der Schock und er musste sich setzen. Gott sei Dank wurde er direkt ins Krankenhaus geflogen.

 

Please follow and like us:

1 thought on “Giro d’Italia. Matej Mohoric dnf. Etappe 9

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram