September 26, 2022

Radsport Journal Tourmann

Profi Radsport

Tom Pidcock ist neuer Cyclo Cross Weltmeister.

1 min read

Es hat für die Belgier mal wieder nicht geklappt. Alle Hoffnungen lagen auf Eli Iserbyt. Doch dann hat der der Engländer Tom Pidcock den Sack zu gemacht. Da halfen am Ende auch nicht mehr die Selbstbeschuldigungen., dass man nicht genügend zusammen gearbeitet hätte. 

Eine hoffnungsvolle Armada hat mal wieder gegen Drake verloren. So liebt man es auf der Insel. In Belgien sieht man es anders, das ist man der Ansicht, dass die Armada gar nicht existierte und jeder seine eigene Suppe gekocht hätte. Zu wenige hätte sich aufgeopfert. Zu viele Kapitäne und zu wenig Matrosen.

Jedenfalls konnte Eli Iserbyt nicht eingreifen, als die Post abging. Er durfte sich dann nachher im Fernsehen den Flug des Adlers ansehen, als Pidcock die Ziellinie überquerte.

Doch das Trauma der Belgier war noch perfekt. Denn Eli Iserbyt schaffte noch nicht mal den zweiten Platz. Den musste er dem Holländer Lars Van der Haar geben. Ich denke, in Belgien wird man froh sein, dass die Cyclo Cross Saison nun zu Ende geht und man sich wichtigeren Dingen widmen kann. 

Der Deutsche Meister Marcel Meisen war auch mit von der Partie. Als einziger deutscher Teilnehmer. Er belegte am Ende den 18. Platz.

Ergebnis <<<

 

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Knapper Sieg beim Amstel Gold Race

Ich muss es ja zugeben. Wir sind das erste Mal wieder seit Beginn der Corona Krise ins Ausland gefa...

Katalonien Rundfahrt. Rain in Spain.

Wet, wet, wet. So kennt man Spanien nicht. Ein Katalone würde sich aber auch nicht als Spanier hal...

Mailand-San Remo. Die ganz große Nummer im Frühjahr.

Mailand- San Remo wird auch die Primavera genannt. Ähnlich wie bei Paris Nizza geht es aus den dun...

Please follow and like us:

14 thoughts on “Tom Pidcock ist neuer Cyclo Cross Weltmeister.

Comments are closed.

RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram