November 30, 2021

Radsport Journal Tourmann

Profi Radsport

Iserbyt kann auch Koppenbergcross

1 min read
Koppenbergcross

Einen Tag nach seinen Sieg beim Cyclo Cross in Oberijse hat  der Belgier Eli Iserbyt beim Koppenbergcross nachgelegt. Unter ähnlichen Bedingungen, es begann zu Regnen, setzte er sich im Schlamm vor Oudenaarde überlegen gegen die Konkurrenz durch. Allerdings ist beim Koppenberg Cross der schmale Kopfsteinweg zum gleichnamigen Berg hoch der Scharfrichter des Renngeschehens. Zudem waren die Pflastersteine unter gegeben Bedingungen etwas schleimig. Das verursachte zusätzliche Beschwerden.

Einen Fahrer gingen dort kurz vor den Ziel die Kräfte aus. Es ging aber nur noch um Rang vier. Den hätte der Belgier Toen Vandebosch gerne gehabt. Doch leider wurde auf den letzten Metern vom Holländer Lars van der Haar niedergemacht und verlor auf dem Kurzen Stück noch 6 Sekunden.

Zweiter hinter Eli Iserbyt wurde dessen Landsmann Toen Aerts. Die beiden bestimmen im Moment das Geschehen in der Cyclo Cross Szene.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Eli Iserbyt gewinnt in Besançon

Der Cyclo Cross in Besancon ist nun die Halbzeit der World Cup Serie des Rad Wintersportes. Zwar ve...

Der Europameister siegt auch in Tabor

Der Holländer Lars Van der Haar ist der neue Europameister im Cyclo Cross. Sein neues Trikot schei...

Weltcup Cyclocross Overijse.

Ein belgischer Tag. Wahrlich, so kann man dieses Rennen bezeichnen. Kein Mathieu Van der Poel in Si...

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram