September 19, 2021

Radsport Journal Tourmann

Profi Radsport

Georg Zimmermann. Der neue Radsportstar.

2 min read
Radsport

Bei den deutschen Radsportmeisterschaften im Juni ist Georg Zimmermann Dritter geworden. Viel Unterstützung hat das Multitalent. dabei nicht gehabt. Alleine Jonas Koch war von seinem Team an seiner Seite. Der ist immerhin am Ende noch vor Zimmermann als Zweiter ins Ziel gekommen. Koch konnte aber am Ende der Tatkraft von Max Schachmann nichts entgegensetzen.

Die Leistung Zimmermanns bei den deutschen Meisterschaften überzeugte die Führung von Intermarche Wanty Gobert den Deutschen bei der Tour de France einzusetzen. Der hatte dort einige Freiheiten, da es keinen ausgemachten Klassementfahrer im Team gab. So sah man Zimmermann in zahlreichen Fluchtgruppen. Zumindest versuchte er es häufig. Oft führten seine Versuche nicht zum erstrebten Erfolg.  Allerdings kam am Ende  noch ein vielbeachteter 8. Platz auf der 19 Etappe heraus.

Bei der Tour l`Ain, einem Etappenrennen über drei Tage,  hatte Georg Zimmermann dann mehr Erfolg. Die erste Etappe war den ausgemachten Sprintern vorbehalten. Zimmermann kam mit den Leuten ins Ziel. Am zweiten Tag erwischte er aber die richtige Ausreißergruppe und gewann das Rennen. Das brachte ihm für einen Tag die Gesamtwertung für die Rundfahrt. Die er am nächsten Tag leider wieder endgültig abgeben musste. Zu groß war sein Rückstand auf den Sieger des Tages.

Trotzdem sieht man deutlich den Willen eines jungen Mannes, sich in der Radsportszene zu beweisen und nicht nur mitzufahren. Hoffen wir, dass es gelingt.

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram