Juli 2, 2022

Radsport Journal Tourmann

Profi Radsport

Bora hansgrohe. Angstschreie in der Nacht.

2 min read
Radsport

Sprinten können sie im Moment nicht,  die Jungs von Bora hansgrohe. Dafür schreien sie aber um so lauter. Teilweise unvermummt stehen sie draußen vor ihren Hotel und schreien ihre Angst in die Nacht.

Ackermann hat eigentlich den Sprint gegen Sam Bennett verloren. Deutlich. Der junge Man stand in der Schlussphase zu früh im Wind, weil seine Teamkameraden mal wieder Scheiße gebaut hatten und kam dann nicht in die Puschen. Glück, dass ein an der Rennfahrer von  Trek Segafredo den Iren und ehemaligen Mannschaftskollegen Sam Bennett den Platz im Windschatten wegnehmen wollte und Bennett sich gewehrt hatte.

 Dass man dann die ganze Nacht Zicke Zacke ….. durch die Gegend gröhlt und das auch noch stolz bei Twitter präsentiert, scheint ein deutsches Minderwertigkeitskomplex  Problem zu sein.

Heute kann man sich ja im besseren Licht zeigen.

 

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Tour de Romandie. Guter Tag für Bora hansgrohe

Schön, dass wir das aus der Ferne sehen müssen. Sind heute aus der Schweiz abgereist. Eschborn Fr...

Knapper Sieg beim Amstel Gold Race

Ich muss es ja zugeben. Wir sind das erste Mal wieder seit Beginn der Corona Krise ins Ausland gefa...

Pascal Ackermann fährt die Tour nicht .

Da habe ich  mir doch vor einigen Wochen noch Sorgen gemacht. Um Pascal Ackermann und seine To...

Please follow and like us:

13 thoughts on “Bora hansgrohe. Angstschreie in der Nacht.

Comments are closed.

RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram