Dezember 3, 2020

Radsport Journal Tourmann

Profi Radsport

Laurens Sweeck gewinnt den Jahrmarkts Cross in Niel

2 min read
Laurens Sweeck gewann den Cyclo Cross in Niel

Neun Runden waren beim Jahrmarkts Cross in Niel zu fahren. Ich weiß nicht, ob es in Niel gestern einen Jahrmarkt gab. Jedenfalls waren an der Strecke nicht all zu viele Zuschauer. Das ist auch gut so. Sehr gut sogar.

 

Die Jungs, die sich durch den Schlamm wühlen werden die Anfeuerungen der bierseligen Massen vermissen. Sie werden sich in dieser Saison daran müssen. Denn es stirbt sich leicht in diesem Winter in Belgien.

Die beiden ganz großen Nummern des Cyclo Cross Sportes hielten sich zurück und traten beim Jahrmarkts Cross in Niel nicht an. Dafür war der neu gekrönte Europameister mit dabei. Er sagte am Ende, dass er mit Rang drei zufrieden gewesen wäre. Dass er letztendlich auf Rang 2 landete hatte er dem Pech von Toen Aerts vom Team Telenet Lions zu verdanken- Der hatte in der vorletzten Runde einen platten Reifen und durfte seinen zwei Kollegen hinterher fahren.

Laurens Sweeck und Eli Iserbyt, beide vom Team Pauwels Saucen, stritten sich nun um den Sieg. Der Europameister sah keine große Chancen für sich, wie hinterher zugab. Im letzten Sandkasten des Tages verließen ihn die Kräfte und er musste Laurens Sweeck ziehen lassen. Der gewann nach neun Runden das Rennen einigermaßen souverän mit 5 Sekunden Vorsprung vor Eli Iserbyt. Dritter wurde Toen Aerts.

Drei Belgier an der Spitze, Das wäre was für das Publikum gewesen. So mussten alle zu Hause feiern. Deutsche Fahrer waren nicht am Start.

Ergebnis <<<<

 

Please follow and like us:

1 thought on “Laurens Sweeck gewinnt den Jahrmarkts Cross in Niel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram