Oktober 6, 2022

Radsport Journal Tourmann

Profi Radsport

Ein schöner Tag für Groupama FDJ

1 min read
Radsport und Corona

Gewinner wollen sie alle sein. Dafür tun sie sich das ja an. Einmal auf dem Treppchen ganz oben stehen und danach viele  Male mehr. Die Fahrer von Groupama FDJ sind da nicht anders gestrickt, als Jungs bei den anderen Teams. Und sie haben ja auch  eine ganze Menge Strahlemänner in ihren Reihen. 

Stefan Küng hat heute vorgelegt und neuer Schweizer Meister auf der Straße geworden. Ich frage mich zwar, wie die Schweizer das machen. Erst die Radsport WM wegen Corana abgesagt und dann , als sich noch sehr viel mehr Leute angesteckt haben, eine nationale Meisterschaft durchgezogen. Da zu gehört schon einiges. 

Bei der Vuelta ist es ja nicht anders. Das steckt man auch den Kopf in den Sand und hofft, dass es keiner merkt. Am Ende wird jemand die Rechnung bezahlen. Idioten gibt es überall. Sorry, muss mal gesagt werden.

Heut hat jedenfalls ein Fahrer von Groupama FDJ die schwerste Etappe der Rundfahrt gewonnen. David Gaudu konnte sich am Ende durchsezten. Die Favoriten haben still gehalten. Ein gutes Tag für Groupama FDJ. Aber war es auch ein guter Tag für die Welt?

Ergebnisse

Schweizer Meisterschaften <<<<<

Vuelta a Espana   <<<<<<

 

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Binche Chimay Binche.

Wird auch Memorial Frank Vandenbrucke genannt. Das tut der Sache keinen Gefallen. Denn Vandenbrouck...

Cro Race. Mohoric fängt Vingegaard noch ab.

Matej Mohoric von Bahrain Merida ist ja  als Favoritenkiller bekannt . Am letzten Tag des Cro ...

Tour of Iran. Mal ganz was anderes.

Kann man denn im Iran Radrennen fahren? Man kann. Und sogar mit internationaler Beteiligung. Sogar ...

Please follow and like us:

14 thoughts on “Ein schöner Tag für Groupama FDJ

Comments are closed.

RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram