Juli 25, 2021

Radsport Journal Tourmann

Profi Radsport

Tour of Rwanda. Alan Boileau holt sich auch die 3. Etappe

2 min read
Paris-Nizza

Alain Boileau vom B&B Hotels hat eine weitere Etappe bei der Tour o Rwanda gewonnen. Schaut man in die Palmares von Boileau, so würde man ihn eher zu den Sprintern zählen. Schaut man auf das Profil der heutigen Etappe der Tour of Rwanda so wird man sagen können, dass es eine ausgewachsene Bergetappe ist. Man befindet sich  fast durchgehend in Höhen über 2000 m. Zudem gibt es 6 Bergwertung. Davon eine der Kategorie HC und eine der ersten Kategerie. Die hat eine Länge von 5,5 km und eine Steigung von 7,5 Prozent. Dazu kommt dann noch der Schlussanstieg nach Gicumbi auf 2230 Höhe über den Meeresspiegel.

Bei der Tour de France würde man hier in erster Linie von den Bergflöhen wie Quinatana oder Bernal sprechen und nicht von Greipel oder Sagan. In Afrika ist alles anders. Hier gehört den Mutigen die Welt und man ist noch nicht so auf Klischees versessen. Da werden auch mal die Jungs von der Leine gelassen, die sonst nur das Wasser holen dürfen.

Alain Boileau zum Beispiel. Der 21 Jährige  ist ja noch nicht so lange im Geschäft. Genau genommen erst seit 2019. Bei den Profis. Größe und Gewicht 1,71 m und 57 Kg, lassen ihm viele Türe offen stehen. Zwar erzielt er seine Erfolge nach PCS Cycling eher im Sprint. Da ist der orange Balkan groß hervorgehoben, aber bei der Tour of Rwanda zeigt er auch Steherqualitäten in den Schlussanstiegen. Jedenfalls kam er zusammen mit einigen der kolumbianischen Kletterflöhen auf die Zielgerade und hat die dann überzeugend niedergemacht.

Trotz der zwei Siege langt es nicht für die Gesamtwertung. Dazu hat er auf der ersten Etappe zu viel verloren und außerdem bleibt Brayan Sanchez vom Team Medellin immer in seiner Nähe.

Beim deutschen Team Bike Aid ist nun der Schwede Erik Bergström Frisk in der vordersten Reihe. Das ist in diesem Fall der 13. Rang mit  55 Sekunden Rückstand auf den Leader.

Ergebnis <<<

 

Please follow and like us:

1 thought on “Tour of Rwanda. Alan Boileau holt sich auch die 3. Etappe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram