Aaron Gate gewinnt die Gravel and Tar Classic

Aaron Gets gewinnt die Gravel and Tar Classics

 Die Gravel and Tar Classic wird bekanntlich in  Neuseeland ausgetragen. Man fährt teilweise auf netten Schottenwegen. Quasi die Strade Bianche der Südhalbkugel. Dass man auf der Südhalbkugel ist merkt man gleich, wenn man sich das  für die Männer anschaut. Das ist nämlich auf dem Kopf. Ja, immer diese Schwierigkeiten mit den Antipoden.

Diesmal war es ein Event von Neuseeländern für Neuseeländer. Corona bedingt waren nur Fahrer aus dem Ländle am Start. Mit dabei waren aus die Cracks, die schon die New Zealand Cycle Classic bestimmt hatten. Dazu kam noch der World Tour Profi George Bennet von Jumbo Visma. Diesmal fuhr er allerdings für die Farben seines Landes und die sind bekanntlich ziemlich Schwarz.

Ziemlich schwarz waren auch die Aussichten für die meisten der Teilnehmer bei der Gravel and Tar Classic. Von 46 Fahren kamen nur 18 in die Wertung. 11 Fahrer erreichten da Ziel nach dem Ende des Rennens, d.h. außerhalb des Timelimits und der Rest hatte schon vorher verzweifelt das Fahrrad in den Besenwagen geschoben.

George Bennet kam ins Ziel. Er wurde allerdings nur 8 mit einem Rückstand von 6 Minuten und 44 Sekunden auf den Sieger Aaron Gate vom Team Black Spoke Pro Cycling Aademy.

Ergebnis <<<<<

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Vuelta a Espana. Luxusproblem für Jumbo Visma.

Drei Fahrer an der Spitze des Rennens.. Quasi un einholbar. Das ist doch der Traum eines jeden Team...

Tour of Britain. Jetzt darf auch Wout Van Aert.

Die Tour of Britain wurde ja bislang auch Tour of Olaf Kooij genannt. Vier Etappem und vier Etappen...

Tour of Britain. 2. Sieg für Olaf Kooij

  Sag mir wo die Sprinter sind, wo sind sie geblieben?. Bei Vuelta a  Espana sicher nicht...

Please follow and like us:

13 thoughts on “Aaron Gate gewinnt die Gravel and Tar Classic

Comments are closed.

RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram