Also ab heute in Frankreich jeder. Odersagen wir mal, jeder der sich Radsport interessiert.

Riley Sheehan fährt für das Team Israel Premiertech. Das ganze Jahr über war in Amerika tätig. Das heißt, bei amerikanischen Rennen. Erst seit September wird er von Israel Premiertech in Europa eingesetzt.Ich glaube er ist dort Stagiare. Glaube ich. Denn in der nächsten Saison steht wieder sein übliches Team, das sind die Denver Disrupters, auf der Mannschaftsteamliste. Oder besser er bei denen.

Jetzt hat aber der gute Riley Shehaan, der bislang in Europa bei den belgischen Rennen im September nichts wesentliches gerissen hat, ganz ganz oben auf der Liste.

Denn ein Sieg bei Paris Tours gegen einen Haufen Favoriten, darunter Arnaud Demare, ist schon eine Hausnummer. Sheehan war natürlich schon früher als Youngster in Europe. Aber keiner hat ihn so recht haben wollen. Da ist er halt in eigen Land bei den “weltbekannten” Denver Disrupters gelandet. Das wird bekanntlich mit Zerstören übersetzt.

Jedenfalls hat der Junge heute die Träume von einigen Leute zerstört, die sicherlich auch vorher von seiner Existenz eine Ahnung hatten. Und vielleicht hat er mit dieser Leistung sich in eine Höhe katapultiert, die er selber nicht für möglich gehalten hätte.

Wir werden sehen wie die Geschichte weitergeht. Ich bin da mit guter Hoffnung dabei.

Ergebnis <<<<<

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Tour de France. It`s all over, baby blue.

Heute kam die große Sause doch in Gang. Ich fand ja, dass Abrahamsen auf dem Weg nach De GauL Stad...

Tour de France. Gibt es doch noch Hoffnung?

Interviews vor dem Rennen sind sehr beliebt. Da kommt mancher gediegenen Radsportjournalist ins Rau...

Tour de France. Viel Arbeit für Nils Politt

  Gestern sah es ja so aus, als ob man sich auf einen Waffenstillstand geeinigt hätte. Heute&...

Please follow and like us:
RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram