September 26, 2022

Radsport Journal Tourmann

Profi Radsport

Vuelta a Espana. Nen schöne Gruß.

2 min read
Vuelta a espana

Vuelta a espanaNen schönen Gruß. An die, die unfehlbar sind. Bis gestern hatte ich gedacht, dass Parken in Herzogenbosch teurer ist als fahren.  Gestern wurde ich eines Besseren belehrt. Fürs Parken habe ich bei der Besichtigung der Vuelta für drei Stunden 10,50  Euro bezahlt. Wohlgemerkt  in einen obskuren Hinterhofviertel, wo man seine Karre nachts sicher nicht stehen lässt. Und nicht in einem vollbewachten Parkhaus. Leider hatten die Organisation und die Honoratioren der Stadt den offiziellen Presseparkplatz verschwiegen.

Dafür präsentierten sie ihre allzeit grinsenden Visagen dem Blitzlicht der lokalen Fotografen. Die sicherlich das Fiets zur Anreise für diese Attacke genommen hatten. Ich erinnere mich noch an ein nettes Gruppenfoto. Bürgermeister mit den Polizeioberen in schnieker blauweiser Uniform. Marke Wapo Bodensee. Ein netter Anblick für Uniformfetischsten. Nicht nur die am Fernseher. 

Jetzt weiß ich aber auch, warum die so hämisch gegrinst haben.  Denn gestern flatterte mir doch tatsächllich ein Bußgeldbescheid aus Herzogenbosch ins Haus. Ich fahre garantiert immer eher langsamer als erlaubt. Manche Raser bezeichnen mich daher als permantes Verkehrs Hinderniss. So auch die Vuelta a EspanaPorschefahrerin in Herzogenbosch, die dann wutentbrannt rechts an mir vorbeigeknattert ist, nachdem die Straße zweispurig wurde. Aber man hatte mich trotz dieser  in Holland immer gebotenen Vorsichtsmaßnahmen erwischt. Ich muss an einer Stelle sage und schreibe 4 Km/h zu schnell gefahren sein. 54 statt 50. Sicherlich ein kurzer Moment der Unachtsamkeit. Aber ein teurer. Denn 38 Euro will man nun für dieses Vergehen. Mein Fazit für den Tag: Autofahren in Herzogenbosch ist doch teuerer als Parken. Da kann man schon mal in die Kamera grinsen. Kost ja nix.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Vuelta a Espana. Pascal Ackermann kann nicht vollstrecken.

Zugegeben, Ackermann  hat bei der diesjährigen Vuelta a Espanan zahlreiche gute Platzierungen...

Vuelta a Espana19. Zweimal entspannt über den Berg.

Zwei entspannte Runden um Talavera de la Reina mussten die Jungs heute fahren. Dabei galt es jeweil...

Vuelta a Espana. Der Fluch des Ikarus.

GEDSC DIGITAL CAMERA Gester...

Please follow and like us:
RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram