Oktober 25, 2020

Radsport Journal Tourmann

Profi Radsport

Vuelta a Burgos. Gierig auf den Sieg.

1 min read

Die Burgos Rundfahrt gehört nicht zur World Tour. Trotzdem tummeln sich bei dieser Rundfahrt dieses Jahr die World Tour Teams. Das Kontingent ist ausgeschöpft. 75 Prozent der Teams dürfen bei dieser Rundfahrt de WT angehören. Ähnlich wie der Sibiu  Tour, wo Bora hansgrohe der Israel Start UP Nation keine Ausbreitungsmöglichkeiten gelassen hatte, sind die Teams in Spanien äußerst ambitioniert. Der Sieg muss her und ist schwer umkämpft.

Die Burgos Rundfahrt findet in der Umgebung der Stadt statt.. Es gibt 5 Etappen. Nur eine ist wirklich für Sprinter geeignet. Die heutige führte von Burgos nach Burgos zurück, obwohl Start und Ziel nicht ganz identische waren. Die Etappe war 157 km  lang und hatte am Ende eine 14 km lange Zusatzrunde. Solange wollten die Topteams aber nicht warten. Schon vor der ersten Zieldurchfahrt wurden die letzten Ausreißer eingeholt. Dann wurde das Restfeld zusammengehalten. Zu Beginn des letzten Kilometers, von hier ging es nur bergauf, fasst sich Felix Großschartner vom Team Bora hansgrohe ein Herz und enteilte dem Feld. Von dem vorzeitigen Angriff wurde der eigentliche Favorit Valverde vom Team Movistar überrascht. Er holte Großschartner nicht mehr ein und musste sich mit dem zweiten Platz zufrieden geben.

Ergebnis <<<<<

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram