Februar 8, 2023

Radsport Journal Tourmann

Profi Radsport

UAE Tour. Showdown am Jebel Hafeet.

1 min read

Der letzte Tag der UAE Tour bringt  immer den Showdown am Jebel Hafeet. Der Berg ist der steilere Anstieg im Vergleich mit dem Jebel Jais. trotzdem sind vorher einige Kilometer durch die Ebene zu fahren.

Man redet insgesamt von 138 Kilometern Anlauf, dann kommen die 10 Kilometer den Berg hoch. Im Flachen gönnt man immer den Ausreißern ihr Ding. Diesmal auch. Doch sobald es in den Anstieg geht, wollen andere Fahrer sich zeigen. Auch diesmal gibt es ein Ausscheidungsfahren. Doch die Favoriten bleiben zunächst cool. 

Pogarcar lässt sich von seinem Teamkollegen Rafal Majka die Pace machen. In seinem Windschatten hält sich immer der Brite Simon Yates von den Ineos Grenadieren auf. 4 Kilometer vor dem Ende sind es immer noch acht Streiter. Bei der drei Kilometer Marke zündet Adam Yates seinen Turbo. Pogarcar zündet auch. Die beiden verabschieden sich nach vorne. Doch siebleiben nicht die ganze Zeit alleine.

Denn Pello Bilbao und und Jao Almeida kämpfen sich wieder heran. Das Ganze endet beim letzten Kilometer. Yates greift noch einmal an und wird dann vom Pogarcar auf den letzten Metern niedergemacht. Wieder der übliche Showdown am Jebel Hafeet. Und nun ein Sieger, der dreimal in Folge am Jebel Hafeet gewonnen hat.

Ergebnis <<<<<

 

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Saudi Tour. Die Radsportler bei Ali Baba.

Eine Graveleinheit in der Wüste. Sollte doch kein Problem sein. Ist es auch nicht. Denn zum Glück...

Saudi Tour. Sandgestrahlt.

Ich denke mal, dass sich viele der Radprofi sehr intensiv gewünscht hätten, dass sie auf den alte...

Jay Vine gewinnt die Tour Down Under.

Den Grundstock für seinen Sieg hat Jay Vine vom Team UAE schon auf der 3 Etappe gelegt. Zwas hat d...

Please follow and like us:

14 thoughts on “UAE Tour. Showdown am Jebel Hafeet.

Comments are closed.

RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram