August 18, 2022

Radsport Journal Tourmann

Profi Radsport

 UAE Tour. Ausfahrt ins Grüne

2 min read

Die UAE Tour führte heute rund um Abu Dhabi. Dabei sah man auch zeitweise die grünen Stellen der Stadt. Ein ganz ungewohntes Bild. Start und Ziel lagen nicht weit voneinander getrennt. Dazwischen lag aber ein Creek. So nennt hier die Flussläufe oder Meeresarme. Um von der einen zur anderen Seite zu gelangen musste man eine Schleife von 176 Kilometern drehen.

Zunächst gab drei Ausreißer. Es waren drei Fahrer vom Team Gazprom. Die drei machten die Sprintwertung unter sich aus. Das heißt sie fuhren für ihren Mann, dem Russen Dimitry Strakhov. Rund 40 Kilomter vor dem Ziel war dann Schluss mit lustig. Zunächst kam der sandige Wind blöd von vorne. Man für über einen breiten Breakwater ins Dorf zurück. Deshalb ließen sich die Gazproms einholen. Ausgrund des Windes oder einer Laune schließ das Rennen nun für die nächsten 20 Kilometer ein. Man erreichte nicht mal mehr die 25 km/h Marke. So zockelten die Jungs durch die Gegend. Einer machte sich den Spaß und lief kurz neben seinem Fahrrad her,

Nachdem man sich eine Zeitlang gegenseitig angegrinst hatte, so an die 20 Kilometer, ging es wieder los. Man war nun in Down Town Abu Dhabi und jodelte mit hohen Tempo an den Wolkerkratzern vorbei. Das tempo ließ auch nicht nach, als man die Skyline hinter sich gelassen hatte. 

Die letzen Kilometer wurden in einem mörderischen Tempo gefahren. Max Kanter vom Team Movistar hatte eine Panne und kam nur mit Glück ins Feld zurück. Mit sprinten war aber nicht mehr.

Auf den letzten Kilomtern sah zwei große Gruppe jeweils rechts und links auf der breiten Straße dem Ziel entgegen hetzen. In der Mitte war ordentlich Raum. Den nutzte dann Alpecin Fenix um ihren Leader Jasper Philipsen wieder ins Spiel zu bringen. Bevor der Sprint wieder Messi wurde.

Auf den letzten Metern war es dann die Auseinandersetzung zwischen Cav und Philipsen, die die TV Reporter zum rasen brachten. Beide fuhren nebeneinander. Ich dachte zunächst, dass der Belgier gewinnen würde. Weil er auf den letzten Metern die Innenbahn hatte. Doch dann rauschte Cavendish  als erster über die Ziellinie.  Andrè Greipel wird in disen Moment wohl dereut haben, dass er mit dem aktiven Radsport schon Schluss gemacht hatte. Pascal Ackermann musste sich mit dem dritten Platz zufrieden geben. In der Gesamtwertung führt weiter Jasper Philipsen.

Ergebnis <<<<<<

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Europameisterschaften München. Entscheidung hinter dem Friedensengel.

Die Streckenführung der diesjährigen Europameisterschaft im Radsport war gelungen. Das muss sagen...

Ein Philosoph gewinnt die Tour de l’Ain.

Ich bin bekanntlich ja ein Gegner von Klischees. Es sei denn, ich produziere sie selbst. Guillaume ...

Hannes Wilksch zeigt sich bei der Tour de l`Ain.

Gestern hatte der Deutsche Pech. Er war kurz vor dem Ziel in einem Sturz verwickelt. Nicht, dass er...

Please follow and like us:

14 thoughts on “ UAE Tour. Ausfahrt ins Grüne

Comments are closed.

RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram