Tour of the Alps. Am letzten Tag bleiben die Anoraks im Schrank.

Sonnenschein in den bergen. Was will man mehr. Der Süden der Alpen macht gibt den Jungs wieder den Spaß am Radsport zurück.

Es standen noch einmal zwei berge auf dem Programm. Eigentlich nur einer, der zweimal überfahren wurde. Alle Anstiege spielten für die Gesamtwertung keine Rolle mehr. Zwar wurde ordentlich attackiert. Aber der Spanier Lopez vom Team Lidl Trek konnte alle Angriffe abwehren.

Auch den in der letzten kleinen Steigung. Dort versuchte Romain Bardet ein letztes Mal. Vergeblich. Denn wenig später kam der Spanier Lopez vorbei und quatschte ihm wieder die Ohren voll.

So kam es dann zur Massenankunft der Favoriten. Es waren nur rund 12 Fahrer. Jedenfalls nicht viel mehr. Die stritten sich nur noch um den Tagessieg und die nachfolgenden Plätze in der Gesamtwertung. am Sieg von Lopez war zu diesem Zeitpunkt nichts mehr zu rütteln.

Der Tagessieger Paret Paintre. Da zwei Brüder dieses Namens bei Decathlon AG2R fahren muss man auch den Vornamen nennen. Es war Aurelien. Sein Bruder Valentin wird dritter und gratuliert artig.

Ergebnis <<<<<

 

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Giro d’Italia. Doch. Nicht schon wieder.

Die heutige Etappe war die Verkürzung der verkürzten Etappe. Kurz. Kürzer. Livigno. Es hatte vie...

Giro d’Italia. Neapel sehen und sterben.

Ein Bilderbuchtag in der italienischen Provinz. Auf dem Weg nach Neapel fuhr sogar mal wieder a...

Giro d’Italia. Pogacar ist wiieder daaa.

Zugegeben. Der Buchmann  hat mir gestern nicht so gut gefallen. Da tackert einer anderthalb Ki...

Please follow and like us:
RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram