September 19, 2021

Radsport Journal Tourmann

Profi Radsport

Tour of Britain. Greipel as it`s best.

2 min read

Um es vorweg zu nehmen. Ethan Hayter von den Ineos Grenadieren hat am letzten Tag die Tour of Britain verloren. Das hat er aber nicht André Greipel zu verdanken. Der hat heute Aberdeen den Sprint seines Lebens gefahren. Sagen wir eher den besten Sprint in der letzten Zeit seiner eh nur noch kurzen Sprinterkarriere. Der Sprint führte ihn an die Spitze des Rennens, bis er kurz vor dem Ziel noch von Wout Van Aert überholt wurde. Damit haben wir nun auch die Katze aus den Sack gelassen. Denn wenn Van Aert vom Team Jumbo Visma die Etappe heute gewinnen würde, war klar, dass er auch die Rundfahrt für sich entschieden hätte. 

Egal was Ethan Hayter machen würde. Hayter hat sich alle Mühe gegeben und beim Sprint mitgehalten. Doch am Ende langte es nur für Rang 11 und das war eben nicht genug. Er hätte bei eine Sieg von Van Aert eh sich die ganze Zeit in der Nase rum bohren können. Denn aufgrund der Bonussekunden für den Sieger hätte er auf jeden fall sein Trikot verloren.

Andrè Greipel von der Israel Start UP Nation hat es trotz allem geschafft. Einmal hat er sich bewiesen, dass er immer sehr schnell sein kann und zum anderen hat er Cavendish geschlagen, was ihm wohl noch etwas mehr wert ist. Den Cav hat es natürlich auch versucht, nachdem Ihm sein Team Deceuninck Quickstep der Sieg auf dem goldenen Tablett serviert hatte. Greipel war jedoch im Wohnzimmer von Cav etwas clverer und verwies den Manxman auf Rang drei.

Wenn ich bedenke, dass ich heute Nacht einen blöden Traum hatte, bei dem wir mit unserem roten Tourmann Auto die ganze Zeit hinter dem blauen Bus von Deceuninck Quickstep hinterherfahren sind und ihn einfach nicht überholen konnten. Da hat Greipel die Welt und mich doch eines Besseren belehrt. Man kann.

Ergebnis <<<<

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram