Tour Down Under. Sam Welsford tut es wieder.

Heute waren die Bora`s mal wieder obenauf. Nachdem Sam Welsford bei der gestrigen Etappe den Sommerweg gewählt hatte, sah man ihn heute wieder  ganz oben auf dem Treppchen.

Diesmal wurde der Sieg von seinen Team einigermaßen perfekt zelebriert. Ich jammere ja oft darüber, dass die Sprintzüge nicht mehr funktionieren wie beim alten Cipollini. Aber diesmal muss ich sagen, dass die Bora`s von hangrohe sich ziemlich gut geschlagen haben. Natürlich darf heute keine endlose Reihe von einer Truppe an der Spitze erwarten. Dazu hat man nicht die nötigen Mittel mehr. Gut so. Aber wenn es nicht zu einem Messisprint, wo jeder gegen jeden kämpf, kommt, dann finde ich das auch schön.

Bora hansgrohe hat in dieser Hinsicht jedenfalls vorbildliches geleistet. Australien den Australiern und so werden sie sicher genügend Küchen und Armaturen verkaufen können. Nicht  zu vergessen die Erfrischungsgetränke. Dank dem Aussi Welsford hat man sich sicher bei der Bevölkerung lieb Kind gemacht,

Ansonsten ging das Rennen heute über 145 km. Virel mehr Kilometer will man den Jungs zu Beginn der Saison nicht zumuten. Große Hügel lagen auch nicht an der Strecke. So kam es dann in Campbelltown zum oben beschriebenen Finale.

In der Gesamtwertung führt weiterhin der Mexikaner Toro vom Team UAE.

Ergebnis <<<<<<

 

 

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

UAE Tour. Phil Bauhaus zeigt auf.

Es kann nur einen geben. Wenn man sich auf die Sprintersieger bezieht heißt der allerdings Tim Mer...

UAE Tour. Wieder ein Sprint in der Wüste.

Die UAE Tour ist ja mehr was für die Sprinter. Trotzdem Haben sie zwei Berge drinnen, welche dan...

UAE Tour. Deutsche Sprinter unter ferner liefen.

Patrick Lefevere würde wahrscheinlich einen Herzinfarkt kriegen wenn er die deutschen Sprinter in ...

Please follow and like us:
RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram