August 18, 2022

Radsport Journal Tourmann

Profi Radsport

Tour de Wallonie. Dreht euch im Kreise.

1 min read

Die zweite Etappe führte von Vervier nach Herve. Sie hatte eine Länge von 176 Kilometern. Da die beiden Orte dicht bei einander liegen, werden zahlreiche Kreise in der Umgebung der Orte gedreht. Alle sind verschieden und so haben die Ebike Besitzer natürlich die Gelegenheit, die Jungs des öfteren zu besichtigen. Natürlich sind auch stolze Rennradbesitzer dabei, die Hügel überwinden können.

Hügel gibt es in der Umgebung recht zahlreich und so werden sie auch für die treckenführung genutzt. Es gibt drei Bergwertungen der ersten Kategorie und drei der Zweiten. Die kaben natürlich nicht das Kaliber derer bei der TOur de France. Solche Berge findet man in Belgien halt nicht. In der Summen kommen aber hier ordentliche Meterzahlen zusammen.

Wir sehen auch heute wieder eine recht große Ausreißergruppe. Es sind über 20 Mann in unterschiedlicher Zusammensetzung. Und sie  kommen wohl auch durch einige von jedenfalls. Der Spanier Oier Lazkano vom Team Movistar nimmt sich zum Schluss ein Herz und gewinnt die Etappe mit 17 Selunden Vorsprung vor Loic Vliegen vom Team Inter Marche. Die größere Ausreißergruppe läuft  wenig später ein. Das Peloton hat einen Rückstand von 2 Minuten und mehr.

Ergebnis <<<<

 

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Europameisterschaften München. Entscheidung hinter dem Friedensengel.

Die Streckenführung der diesjährigen Europameisterschaft im Radsport war gelungen. Das muss sagen...

Ein Philosoph gewinnt die Tour de l’Ain.

Ich bin bekanntlich ja ein Gegner von Klischees. Es sei denn, ich produziere sie selbst. Guillaume ...

Hannes Wilksch zeigt sich bei der Tour de l`Ain.

Gestern hatte der Deutsche Pech. Er war kurz vor dem Ziel in einem Sturz verwickelt. Nicht, dass er...

Please follow and like us:
RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram