Tour de Romandie. Guter Tag für Bora hansgrohe

Schön, dass wir das aus der Ferne sehen müssen. Sind heute aus der Schweiz abgereist. Eschborn Frankfurt ruft. Dafür gab es nach den 20 Grad gestern heute satte 8. Dazu Regen. Morgen soll im Taunus besser werden. Gut für die Jungs. Gur für uns.

Bei der Tour de Romandie stand heute die Bergetappe auf der Liste. In Aigle ging es los und es endete in Zinal. Das ist in den Alpen oberhalb der des Rhonetal.  Mit 180 Kilometern hatten wir auch den längsten Tag der Rundfahrt. Drei knackige Anstiege standen auf dem Programm. Der letzte führt dann zum Ziel hoch.

 

Natürlich gab es wieder Ausreißer. Doch wie immer ließ man sie im Rhone gewähren und schritt in den Bergen zur Tat. Am Ende blieben 20 Fahrer übrig. Die leisteten sich am Berg eine Schlacht. Die konnte letztendlich Sergei Higuita vom Team Bora hansgrohe für sich entscheiden. Das Glück perfekt machte Alexander Vlasov, der dann Platz zwei belegte. Felix Großschartner, der man für das Grobe, verlor ordentlich Zeit. Über 3 Minuten sind schließlich kein Pappenstiel.

Was mich wundert ist, das Dennis Rohan sich wieder einen Tag durchgebissen hat. Er verlor nur 3 Sekunden und blieb im Leadertrikot. Das Zeitfahren morgen dürfte  ihm gelegen kommen. Allerding geht es auch ziemlich berghoch.

Ergebnis <<<<<

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Tour de Suisse. Gotthardtpass.

  Im Juni gibt es vor der Tour noch einige Rennen. Neben der Tour de Suisse sehen wir die Belg...

Tour de Suisse. Emanuel Buchmann im Krankenhaus.

Ist es Buchmann`s letzte Rundfahrt für Bora hansgrohe? Kann man so nicht sagen. Jedenfalls wird Bu...

ZLM Tour. 2. Etappe

Die ZLM Tour hat wohl die Ambition neben den zwei anderen bekannteren Rundfahrten in der Schweiz un...

Please follow and like us:

13 thoughts on “Tour de Romandie. Guter Tag für Bora hansgrohe

Comments are closed.

RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram