Oktober 6, 2022

Radsport Journal Tourmann

Profi Radsport

Tour de Pologne. 3 Etappe

2 min read
Tour de Pologne

Die 2. Etappe der Tour de Pologne mit ihrem Schlussanstieg hatte ja Almeida von Deceuninck Quickstep gewonnen. Heute sah die Sache anders aus. Die Etappe war flach, auch am Ende. So hatten die Sprinter wieder eine Aufgabe. Ich frage  mich, wie es Deceuninck Quickstep immer wieder schafft, die anderen Teams als Luschen da stehen zu lassen. Gut, vor zwei Tagen hat Phil Bauhaus den Kolumbianer Hodeg am Ende abgezockt. Aber das war  nur eine grandiose Einzelleistung.

Die 3. Etappe der Tour de Pologne hatte eine Länge von 226 Km. Sie führte von Sanol nach Rzeszow. Das ist in Polen. Äh ja. Die drei Ausreißer hatten keinerlei Chancen. 17 km vor dem Ende betrug ihr Vorsprung noch 36 Sekunden. Rechtzeitig vor dem Ziel waren sie eingeholt und andere Mannschaften übernahmen das Zepter. Wir reden von einer. Deceuninck Quickstep. Sobald die anderen Fahrer das blaue Trikot sehen machen sie sich anscheinend in die Hose. 10 Km vor dem Ziel wird die Straße deshalb wohl immer nachträglich ein Fall für die öffentliche Straßenreinigung.

Die drei Jungs wehrten sich ordentlich. Das darf man ruhig mal sagen. Sie kamen auch bis zur ersten Zieldurchfahrt.  Danach war aber Schluss. Wahrscheinlich reichte die Motivation nicht weiter. Und es waren beileibe nicht die blauen Jungs. die sich an der Spitze zeigten. Nein, es war eher die wilde Horde, vereinigt  durch durch den Sprintergedanken, die hier einen Messisprint produzierten. Fernando Gaviria zeigte, dass er der starke Mann des Tages ist. Dahinter kam Olav Kooij von Jumbo Visma. Vom dem hat man bislang nicht viel gesehen. Hinter den beiden stritt sich ein deutsches Trio um die Plätz. Bauhaus, Kanter, Walscheid. In dieser Reihenfolge kamen sie ins Ziel.

Deceuninck Quickstep reichte es wohl. Sie hatten den Gesamtführungsplatz von Joao Almeida verteidigt. 4 Sekunden Vorsprung sind es nur.

Ergebnis <<<<

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Tour of Iran. Gianni Marchand gewinnt am Ende.

Eigentlich müssten die Zeitungen in Belgien voll sein. Ich meine mit Berichten. Nachdem Remco Even...

Lucas Carstensen gewinnt die 2. Etappe der Tour of Iran.

Die zweite Etappe der Tour of Iran startete wieder in Täbris und endete dismal nach 149 Kilometern...

Tour of Iran. Mal ganz was anderes.

Kann man denn im Iran Radrennen fahren? Man kann. Und sogar mit internationaler Beteiligung. Sogar ...

Please follow and like us:

13 thoughts on “Tour de Pologne. 3 Etappe

Comments are closed.

RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram