August 18, 2022

Radsport Journal Tourmann

Profi Radsport

Tour of Oman. Es geht auf den grünen Berg.

2 min read
Coppa Agostini

Der Schlussanstieg auf den Jabal al Akhdhar. Das heißt, wohl der grüne Berg. Die Strecke ist bekannt. Es am Ende einer 152 km langen Etappe noch einmal hoch. 600 Höhenmeter sind es und 7 Km. Oben hat man wieder 1200 m über dem Meeresspiegel erreicht.

Das ist natürlich nichts für die Sprinter. So wundert es auch nicht, dass ein Climber das Rennen gemacht hat. Jan Hirt vom Team Wanty Intermarché oder so  bewies am Ende die stärksten Kräfte und sicherte sich mit  39 Sekunden Vorsprung den Sieg.

In der Gesamtwertung führt er nun auch mit 1 Minute.

Der heutige Tag war wieder einmal was für eine Ausreißergruppe. Doch im Anstieg hatten andere das Sagan. Ich weiß nicht, ob die Kamele in der Wüste den Aufwand wert sind. Im Fernsehen sieht man diese Anstrengungen ja nun eingeschränkt.

Ach ja, auch ein paar deutsche Radsportler sonnen sich im Moment in der Wüste. Bester Deutscher war heute Marco Brenner vom nun holländischen Team DSM. Ich hatte das ja nie bezweifelt. Das die DSM`s Holländer sind. 

Ergebnis <<<<<

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Ein Philosoph gewinnt die Tour de l’Ain.

Ich bin bekanntlich ja ein Gegner von Klischees. Es sei denn, ich produziere sie selbst. Guillaume ...

Hannes Wilksch zeigt sich bei der Tour de l`Ain.

Gestern hatte der Deutsche Pech. Er war kurz vor dem Ziel in einem Sturz verwickelt. Nicht, dass er...

Tour de l`Ain. 1. Etappe

Drei Tage rund in der Gegend des Departments L'Ain. Das Department führt die Liste der französi...

Please follow and like us:

14 thoughts on “Tour of Oman. Es geht auf den grünen Berg.

Comments are closed.

RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram