August 18, 2022

Radsport Journal Tourmann

Profi Radsport

Tour de France. Jungles gelingt die Ausreiße.

1 min read

Eigentlich sollte der Luxemburger schon längst in die Wüste geschickt worden sein. Denn zwei Tage vor der Tour war er positiv auf Corona getestet worden. Leicht positiv wie sein französischer Rennstall angibt.

Als französische mannschaft kann man ruhig mal auf Ausnahmeregelungen hoffen. Da fährt einer verseucht mit und keinen juckt es so richtig. Wer spielt mit der Gesundheit Jungs und seiner eigenen?

Ich stehe vor solchen Szenarien immer mit verzwiflung. Wir reden von keinem einfachen Schnupfen. Wenn der Junge in ein paar Jahren tot umfällt, dann hat wenigsten eine Etappe bei der Tour gewonnen. Ist AG”R nicht eine Versicherung. Bei einem solchen Laden Vertrauen suchen, da muss man wohl Franzose sein. jedenfalls laufen die Geschäfte wohl gut.

Ich bin mal wieder zornig. Einmal weil hier wieder des Geschäfts wegen  alle anderen Sachen zurückgestellt werden. Diese Scheißegal Mentalität sieht man heute auch in den Bussen und Bahnen im öffentlichen Nahverkehr. Die vielen unvermummten neun Euro Junkies tragen sicher oft zur Verbreitung des Seuche bei.

Also gut. Jungles hat es alleine Geschaft. Hoffentlich fällt morgen nicht durch PCR Kontrolle. 

Ansonsten hier das Ergebnis  der 9. Etappe <<<<

 

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Europameisterschaften München. Entscheidung hinter dem Friedensengel.

Die Streckenführung der diesjährigen Europameisterschaft im Radsport war gelungen. Das muss sagen...

Ein Philosoph gewinnt die Tour de l’Ain.

Ich bin bekanntlich ja ein Gegner von Klischees. Es sei denn, ich produziere sie selbst. Guillaume ...

Hannes Wilksch zeigt sich bei der Tour de l`Ain.

Gestern hatte der Deutsche Pech. Er war kurz vor dem Ziel in einem Sturz verwickelt. Nicht, dass er...

Please follow and like us:
RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram