August 18, 2022

Radsport Journal Tourmann

Profi Radsport

Sivakov gewinnt die Vuelta a Burgos.

1 min read

Für die Favoriten hatte die Organisation am letzten Tag noch ein paar Schwierigkeiten in den Weg gelegt. Wer das Rennen gewinnen wollte, durfte am heftigen Schlußanstieg nicht schlapp machen.

Ansonsten hatte die Etappe 170 Kilometer. Sie endete oben den lagunas de Neilas. Jao Almeida vom Team UAE bewältigte die Steigung am besten. Trotzdem langte es nicht für die Gesamtwertung. Denn Pavel Sivakov vom Team Ineos Grenadiers ließ sich auch nicht lumpen. Er hielt feste mit und sicherte sich so am Ende den Platz ganz oben auf dem Podium.

Jai Hindlay vom Team Bora hansgrohe konnte da nicht mithalten und durfte so bei der Siegerehrung zuschauen. Trotzdem  haben alle Beteiligten für die bevorstehende Vuelta a Espana Zeichen gesetzt. Man wird sehen was dann dabei herauskommt.

Ergebnis <<<<

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Ein Norweger gewinnt das Arctic Race.

Zu Hause ist doch am schönsten. Besonders wenn man Norweger ist und Artic Race of Norway gewinnt. ...

Europameisterschaften München. Entscheidung hinter dem Friedensengel.

Die Streckenführung der diesjährigen Europameisterschaft im Radsport war gelungen. Das muss sagen...

Artic Race. Schlaflose Nächte in Norwegen.

Die Häuser werden von der Mitternachtssonne rot angeleuchtet. Die meisten sind mit Ochsenblut gest...

Please follow and like us:
RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram