Dezember 4, 2022

Radsport Journal Tourmann

Profi Radsport

Remco Evenepoel gewinnt die Tour of Norway.

1 min read
Brabantse Pijl

Wenn man die Bilder aus Norwegen sieht, könnte man denken, das  Jahr hätte einen Neustart gemacht. Aber vor nicht all zu langer Zeit sah bei uns um diese Jahreszeit genauso aus. Da lag  da oben noch dick Schnee. Klimawandel.

Die letzte Etappe der Tour of Norway hat sich ein Einheimischer in die Taschen gesteckt. Alexander Kristoff vom Team Intermarche Wanty Gobert  konnte es sich nicht lassen und holte sich auf der 149 km langen Etappe in Stavanger den Heimsieg.

Die Tour of Norway hat eine Länge von rund 1000 Kilometern. Nach 6 Etappen nannte man Remco Evepoel von Quickstep Alph Vinyl als Sieger der Tour. Remco behauptet ja von sich, dass er nicht sprinten kann. Also musste er es auf der einzigen ausgeschilderten Bergetappe der Rundfahrt richten. Allerdings war das nicht die einzige Etappe, die der Belgier gewonnen hat. 

Ergebnis <<<<<

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Die Tour de France startet auch nächstes Jahr im Ausland.

  Corona macht`s möglich. Durch die Verschiebung des Start`s in Kopenhagen um ein Jahr sind ...

Lotto verabschiedet sich aus der World Tour.

Nun steht es endgültig fest.  Das Team Lotto Dstny, wie es im nächsten Jahr heißen wird, ve...

Tour of Langkawi. Zweimal Kuah Kuah.

Kuah ist in diesen Tagen so was wie die gefühlte Hauptstadt des Radsports. Genau das Richtige für...

Please follow and like us:
RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram