Juli 29, 2021

Radsport Journal Tourmann

Profi Radsport

Quinn Simmons gewinnt die 3. Etappe der Wallonien Rundfahrt.

1 min read
Tour de Wallonie

SONY DSC

Der junge Amerikaner Simmons vom Team Trek Segafredo konnte nach einem harten Tag seinen ersten Profisieg  seiner noch kurzen Karriere feiern. Der  20 jährige eigentlich schon ein wenig älter aus. Das liegt wohl an seinem Bart a la Simon Geschke. Heißt ja auch so ähnlich. Mit diesem Sieg über nahm Simmon die Gesamtwertung der Wallonien Rundfahrt.

Die heutige Strecke der Wallonien Rundfahrt führte nach Erezée in den Ardennen. Der Ort war von der Hochwasserkatastrophe nicht betroffen. Trotzdem waren nur wenige Menschen am Straßenrand.  Ist halt nicht die Tour. Die Etappe hatte eine Länge von 180 Kilometern. Einige Hügel standen im Weg., Es gab drei Bergwertungen der ersten Kategorie. Dazu noch eine paar unbenannte. Die Sprinter hatten mal Pause. 

Zum Schluss führte eine vierköpfige Gruppe vor ein paar mehr Verfolgern. Das Peloton nahm heute eine Auszeit. 3 Km vor Schluss waren die 4 Mann an der Spitze eingeholt. das beendete aber nicht das Gemetzel. Zwei Fahrer setzten sich erneut ab, Qinn Simmons und Stan Dewulf vom Team AG2R. Obwohl die beiden nicht viel Vorsprung hatten, erwiesen sie sich als tempofest und machten den Sieg unter sich aus. Simmons setzte sich kurz vor der Ziellinie ab und Dewulf durfte sich dessen Sieg aus allerbester Position anschauen.

 

Ergebnis <<<

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram