September 19, 2021

Radsport Journal Tourmann

Profi Radsport

Dylan macht es wieder in Wallonien.

2 min read
Dylan Groenewegen

Schaut man sich das Profil der heutigen Etappe  und die dicken Oberschenkel von Dylan Groenewegen an, so käme man nicht auf den Gedanken, dass heute ein Tag für die Sprinter wäre. Wie man sich irren kann. 

Und so mühten sich die zahlreichen Ausreißer des Tages vergeben ab. Ich kann  und will hier nicht jeden einzelnen benennen. Sie waren fast so zahlreich wie die Zuschauer am Straßen. Wir sind halt nicht bei der Tour de France. Hier Belgien kann man noch Covid 19 kriegen. 

Nach der großen Schleife gab es aber auch in France das große Erwachen. Das Rennen könnte die Zahlen ein wenig nach oben gefördert haben. Na ja, sagen wir einfach. die Idioten ohne Maske am Straßenrand. Aber die Stimmung war gut. Davon kann man dann sicher zehren, wenn man wie ein Fisch auf dem Trockenen im Krankenhaus nach Luft schnappt.

Gut so, dass man hier etwas, vielleicht ein wenig nur, vorsichtiger ist. Ganz berauschend fand ich ja, dass nach dem Sieg von Dylan Groenewegen, ein Elternpaar, oder waren es Opi und Omi, ihren Sprößling im Jumbo Visma Trikot mit Groenewegen ablichten wollten. Der junge hatte eine Maske an. Aber fürs Foto hat er sie dann abgenommen. Der “Bösewicht  Groenewegen muss da natürlich gut Wetter machen.

Groenenwegen hat dieses Rennen gewonnen, wie er so viele Rennen in seiner Karriere gewann. Auf intelligente Weise.  Er hat sich den Sprint von den Deceunincks aus Quickstep anziehen lassen und dann alle überrollt. Die blauen Jungs hatten diesmal übersehen, dass ihr Gelber gar nicht hintendran klemmte. Florian Senechal konnte es auch nicht gewesen sein , denn wurde abgeschlagen nur Neunter. Oder etwa doch. Die Plätze hinter Groenewegen belegten etablierte Leute wie Gaviria und Nizzolo. Letzterer ist immerhin der Europameister und kam direkt Groenewegen ins Ziel.

Reden wir kurz noch von den deutschen Fahren. Ist ja Olympia und da ist dabei sein schon alles. Bester deutscher Adabei wurde,   ich weiß nicht wer. Denn irgendwann hörte die Ergebnisliste auf und kein deutsches Fähnchen war zu sehen. Aber heute bei Olympia, da haben gleich zwei Athlet/Innen stolz wie Bolle die deutsche Fahne ins Stadion getragen. Die muss aber schwer gewesen sein. Die Liste der Radfahrer  wird sicher noch vervollständigt und  man kann ja lesen.

Ergebnis <<<<

 

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram