Februar 1, 2023

Radsport Journal Tourmann

Profi Radsport

Paris-Nizza. Schachmann bleibt Zweiter.

1 min read

Die 5. Etappe von Paris.-Nizza führte endgültig in den sonnigen Süden. Sie war 202 km lang und endete in Bollene. Der Ort liegt im Rhonetal bei Avignon. Die Strecke im Prinzip flach und war es kein Wunder, dass Sam Bennet diese Etappe gewann. In der Gesamtwertung führt weiterhin Primoz Roglic vom Team Jumbo Visma und Zweiter bleibt Max Schachmann von Bora hansgrohe.

Von den deutschen Sprintern sah man wieder ein Lebenszeichen. Pascal Ackermann von Bora hansgrohe schaffte es immerhin auf Rang drei. Der dringend benötigte Sieg will allerdings nicht gelingen. Angesichts der Tatsache, das aus dem Team gedrängte Sam Bennet dauernd punktet, ist das sicher nur schwer zu ertragen. Aber die Saison ist ja noch lang.

Phil Bauhaus vom Team Bahrain Victorious versucht nun auch schon seit einiger Zeit ganz oben auf dem Treppchen zu stehen. Auch heute musste er sich mit einem 4. Platz zufrieden geben. Ganz schlecht sieht es für Andrè Greipel aus. Den Tag hat er sicher aus seinem Kalender gestrichen.

Ergebnis <<<<<

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Jhon Elvis Cotatachi gewinnt die 5. Etappe der Vuelta al Equador

  Schauen wir in den nächsten Nächten in den Nachthimmel. Dann sehen wir vielleicht die Ster...

Vuelta a Espana. Pascal Ackermann kann nicht vollstrecken.

Zugegeben, Ackermann  hat bei der diesjährigen Vuelta a Espanan zahlreiche gute Platzierungen...

Dauphiné. Jumbo Visma hetzt Bagioli.

Die heutige Etappe der Dauphiné ist die Längste der Rundfahrt. 196 Kilometer sind es. Es geht nac...

Please follow and like us:

1 thought on “Paris-Nizza. Schachmann bleibt Zweiter.

Comments are closed.

RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram