Paris Nizza. Die drei von der Tankstelle

11 Freunde sollte ihr sein. Oder vielleicht besser 25? Egal. Beim Radrennen gibt es bekanntlich eine Kooperation auf Zeit und selten echte Freundschaft. Der Teamkollege vom letzten Jahr kann heuer der ärgste Konkurrent  sein.

Die letzte Etappe von Paris Nizza führte durch bekanntes Terrain. Man musste aufgrund der Gegebenheiten nicht verkürzen. Nur selten liegt auf dem Col d´Eze Schnee. Also gab es den gewohnten Kaffeeklatsch. Nur waren diesmal die Straßen wieder extremst nass. Man ließ die Ausreißergruppe bis Col d´Peille gewähren.  Dann machten sich die drei von der Tankstelle auf den Weg. jeder  hatte seinen Plan und wollte  ihn durchsetzen. Alex Vlassov vom Team Bora hansgrohe holte sich die Bergwertung am  Co d`Peille. Doch am letzten Berg scheiterte er und konnte sein Ziel nicht durchsetzen. Evenepoel vom Soudal Quickstep holte sich den Tageserfolg, die Sprintertung und die Gesamtbergwertung  und Matheo Jorgenson von den Bikeliesen holte sich die Gesamtwertung.

Damit ist alles gesagt.

Also nun das Ergebnis <<<<

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Tour of the Alps. Wir sind schon übern Brenner!

War das nicht mal ein Spruch bei der Fußball  Weltmeisterschaft?. Immerhin. Besser übern Bre...

Giro d´Abruzzo. Macht Lutsenko die Sache klar?

  Die heutige Etappe der Abruzzen Rundfahrt führte die Jungs in einen kapitalen Schlussanstie...

Paris Roubaix. Eine Sache der Leidenschaft.

Das Rennen ist ein Anachronismus. Man will sich in die Zeit zurückversetzen in der die Bilder lauf...

Please follow and like us:
RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram