Nils Politt wieder Deutscher Meister.

War es nicht im letzten und vorletzten Jahr? Da , wo Nils Politt mit einem ziemlich weißen Trikot über die Straßen der Welt gedonnert ist. Damals noch für Bora hansgrohe. Die hätten es sicher gerne auch gerne wieder auf ihren Schultern gesehen und nicht auf denen von UAE.

Aber was noch nicht ist, dass kann ja noch kommen. Denn erst heute Nachmittag wird das Straßenrennen der Männer ausgetragen. Nils Politt hat sich erst aber mal das Trikot für den besten deutschen Zeitfahrer gesichert. Das wird zwar nicht so häufig gezeigt, aber unter den Dächern von Nizza könnte es dieses Jahr auf der letzten Etappe der Tour de France eine äußerst positionierte Rolle in der Medienwelt haben. Da  er damit natürlich auch bei der Grand Boucle mitgenommen wird.

Der Zweite der Deutschen Meisterschaften ist Max Schachmann. Von Bora hansgrohe. Der hat erst mal die Arschkarte und keine Rennen auf der Liste. So hart isse das Radsportleben. Da kann man ruhig zweimal Paris Nizza gewonnen haben und darf dann doch nicht an die Cote d`Azur. Aber wer weiß. Man war ja schon beim Giro. Und eines kann man da als Sportreporter wirklich sagen. Das Essen ist in Italien wirklich besser. Und den Presseleuten wird schon beim  meist hervorzüglichen regionalen Mittagsessen regionaler Rotwein serviert.

Soviel zum Thema: Sind die Ananas auch regional? Das kann man in Frankreich allerdings nicht ausschließen.

 

 

 

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Tour de France. It`s all over, baby blue.

Heute kam die große Sause doch in Gang. Ich fand ja, dass Abrahamsen auf dem Weg nach De GauL Stad...

Tour de France. Gibt es doch noch Hoffnung?

Interviews vor dem Rennen sind sehr beliebt. Da kommt mancher gediegenen Radsportjournalist ins Rau...

Tour de France. Viel Arbeit für Nils Politt

  Gestern sah es ja so aus, als ob man sich auf einen Waffenstillstand geeinigt hätte. Heute&...

Please follow and like us:
RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram