Juli 29, 2021

Radsport Journal Tourmann

Profi Radsport

Max Schachmann ist neuer Deutscher Meister. Jonas Koch wird Zweiter.

2 min read
Tour de France

SONY DSC

Die eigentliche Entscheidung im Rennen fiel schon ziemlich früh. Als sich Max Schachmann vom Team Bora hansgrohe mit zwei weiteren Fahrern absetzte, war schon irgendwie klar, dass es dieses Jahr einer von Bora hansgrohe machen würde. Schachmann hatte noch einen Teamkollegen zur Seite. So hieß es zunächst 2 gegen einen. Der eine war Georg Zimmermann von Team Wanty Gobert.

Hinter dieser Gruppe befand sich im rund zweiminütigen Abstand noch eine zweite Dreiergruppe. Die Teamzusammensetzung , war die selbe wie an der Spitze. Zwei Bora`s und ein Wanty, nämlich Jonas Koch.

Alle anderen Fahrer und Teams waren schon weit zurückgefallen und hatten auf dem schwierigen Kurs keine Chance mehr. Pascal Ackermann, der auf dem flachen Kurs von Einhausen im Jahr 2018 schon mal Deutscher geworden war, beendete das  Rennen als letzter Fahrer. Es als 48. mit über 10 Minuten Rückstand ins Ziel.

Allerdings muss  sagen, dass von den rund 150 Fahrern über 100 vorzeitig ausgestiegen sind, weil sie auf dem schwierigen Kurs einfach chancenlos waren. 25, Runden gab es in Stuttgart zu befahren. Die Strecke  hatte eine Länge von nur 177,5 km Länge. Allerdings gab es in jeder Runde einen kräftigen Anstieg zum Fernsehturm hoch. Der war dann für alle Profis am Ende nicht mehr machbar.

An der Spitze wurde es am Schluss noch einmal spannend. Die drei Fahrer vorne trödelten ein wenig und die Gruppe mit Jonas Koch konnte wieder Anschluss finden. Da waren es auf einmal vier Bora´s gegen zwei Wanty´s. In der vorletzten Runde setzten sich dann Max Schachmann und Jonas Koch ab. Die anderen konnten einfach nicht mehr mithalten. Koch zeigte zunächst Stärke, müsste aber auch im vorletzten Anstieg Schachmann ziehen lassen. Der hatte dann die Ehrenrunde für sich. Jonas Koch musste sich mit dem zweiten Rang zufrieden geben. Silber hört sich immer gut an. Aber im Profi Radsport zählt nur das Trikot des Meisters. 

Das wird Schachmann bei den Olympischen Spielen zeigen. Während Jonas Koch bei der Tour de France sich leider wieder ins Mannschafttrikot quetschen muss. Dritter wurde dann Georg Zimmermann. Kochs Teamkollege bei Wanty Gobert, Zimmermann konnte sich am Ende gegen die restliche Borameute durchsetzen.

Ergebnis <<<<

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram