Oktober 25, 2020

Radsport Journal Tourmann

Profi Radsport

Mathieu Van der Poel gewinnt die Binck Bank Tour

2 min read
Radsport

Die BinckBanck Tour stand ja schwer im Schatten der Coronakrise. Ganz Niederland verweigerte sich dem Radrennen. Keine der in Frage kommenden Städte wollte einen weiteren Ansteigen des Coronapegels riskieren. Paris hat mit seinem Shutdown zwei Wochen nach der Tour gezeigt, dass jetzt nicht der Zeitpunkt für Spielereien ist.

Doch das Volk will Sport und verspricht sich immer an die Regeln zu halten. Die Politiker wollen es gerne glauben und werden dann von der Wirklichkeit überrascht. Dem Scheißegalfan ohne Maske an Straßenrand. Eigentlich sollten alle Rennen gestoppt werden. Dazu hat aber niemand mehr die Eier. Vielleicht fehlt auch nun das Geld in den Kassen.

Wir berichten aus der Ferne von diesen Ereignissen. Empfehlungen für die Veranstaltung werden aber nicht gegeben. Bleiben sie zu Hause und bleiben sie gesund.

Die Jungens auf dem Rad sehen das ein wenig anders. Sie sind noch jung und hoffen die Erkrankung zu überstehen. Außerdem haben sie knallharte Verträge. Die müssen. Es sei denn sie sind krank oder tot vom Rad gefallen.

Mathieu Van der Poel vom Team Alpecin Fenix hatte ein gutes Wochenende. Mit dem Sieg der Etappe in den flämischen Ardennen sicherte er sich auch die Gesamtwertung bei der BinckBank Tour am Ende. Bester deutscher Fahrer war John Degenkolb auf Rang 14. Degenkolb konnte am letzten Tag einiges an Platzierungen gut machen.

Einen Tag später trat Mathieu Van der Poel bei der Lüttich Bastogne Lüttich an. Der unglückliche Ausgang für Julian Alaphilippe ist bekannt. Van der Poel wurde sechster. Er gewann den Sprint der Verfolger. 14 Sekunden vor ihm fuhren die Wundertüten durch Ziel. Wenn man die Namen liest, frägt man sich, ob es keine Erholungsphase mehr für die Fahrer gibt. Alaphilippe, Hirschi, Pogacar, Roglic und dazu noch Mohoric. Die Großen der Tour de France kennen kein Erbarmen und räumen auch bei den Klassikern ab. So was gab es mal in früheren Zeiten. Damals nahm man EPO und ließ Blut ein wenig auffrischen. Wusste natürlich keiner und alle waren fürchterlich erstaunt, ob der Leistungsfähigkeit der Dauersieger.

Ich lass mich da mal wirklich überraschen.

Ergebnis>>>><

 

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram