September 24, 2020

Radsport Journal Tourmann

Profi Radsport

Mathieu Van der Poel gewinnt die 7. Etappe von Tirreno Adriatico

1 min read
Van der Poel

Die vorletzte Etappe von Tirreno Adriatico führte von Pieve Torina nach Loreto. Sie war 181 km lang und  hügelig. 

In der Endphase sah man Matteo Fabbro von Bora hansgrohe alleine an der Spitze des Rennens. Er hatte an die 30 Sekunden Vorsprung. Fabro wurde jedoch von einer Gruppe um Mathieu Van der Poel vom Team Alpecin Fenix hartnäckig verfolgt und schließlich auf den letzten Metern noch eingefangen. Er wurde nur Dritter. Den Sieg  für sich beanspruchen konnte dagegen Mathieu Van der Poel, der am Ende die schnelleren Beine hatte und auch noch Ruben Guereirro vom Team EF Pro Cycling abhängte.  Chris Froome vom Team  Ineos wurde nur 73. und liegt in der Gesamtwertung weit zurück. Dort führt einen Tag vor Ende Rundfahrt Simon Yates von Mitchelton Scott vor Rafal Majka von Bora hansgrohe. Die beiden Fahrer  trennen 16 Sekunden.

Ergebnis <<<<

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram