September 26, 2022

Radsport Journal Tourmann

Profi Radsport

Mailand Turin. Mörkov fährt Cavendish zum Sieg

1 min read

Im Vorfeld wurden viele Namen genannt. Kanter, Bouhanni oder Sagan. Aber nicht Cavendish. Habe mich gefragt, warum nicht Cav. Am Ende war es dann superklar. Quickstep leistete die gewohnte Arbeit und die die anderen schlufften mal wieder. Damit waren die Amateure gegen den Profi Cavendish chancenlos.

Das ist auch gut so. Ich liebe nämlich professionelle Arbeit.

Mailand Turin findet ja normal als Vorbereitung für die Lombardia statt. Dieses ja ist es anders. Mann feiert den Hundertsten und gibt das Vorspiel für die Primavera am nächsten Samstag. Das Rennen hat eine Länge von 197 Kilometern. Obwohl es durch die Poebene geht, hat man auch 1000 Höhenmeter eingebaut. Der letzte Ausreißer war der Ire Ben Healy vom Team EF Education. Sein Ende kam 4 km Vor der Ziellinie. Dann übernahmen die Sprinter das Kommando. 

Max Kanter vom Team  Movistar musste sein Glück auf eigene Faust versuchen. Der vierte Platz war somit gar nicht so schlecht.

Ergebnis <<<<

 

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Tour de Pologne. Finale in Krakau

Die diesjährige Tour de Polgne war schon aussergewöhnlich. Zumindest was die Streckenführung ang...

Der goldene Sprint entscheidet die Belgien Rundfahrt.

Über diesen letzten goldenen Sprint bei der diesjährigen Belgien Rundfahrt wird sicher noch lange...

Slowenien Rundfahrt. Das Finale.

Die Slowenien Rundfahrt hat jetzt nicht das Renommee der Tour de Suisse. Sie ähntelt ihr im Profil...

Please follow and like us:

5 thoughts on “Mailand Turin. Mörkov fährt Cavendish zum Sieg

Comments are closed.

RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram