Dezember 4, 2022

Radsport Journal Tourmann

Profi Radsport

Magnus Sheffield rockt die Ruta del Sol

1 min read
Ruta del Sol

Viele Fahrer waren es nicht mehr, die sich in Otura anstellten, um den Etappensieg bei der Ruta del Sol unter sich aus zu machen. Zwei Kilometer vor dem Ziel wurden es noch ein paar weniger, weil man sich in einer Kurve verzockte und mit dem Asphalt Bekanntschaft machte.

Emanuel Buchmann vom Team Bora hansgrohe nahm auf dem letzten Kilometer sein Herz in die Hand. Leider rutschte es dann wieder in diese, als ein gewisse 19 jähriger unbedarfter Amerikaner an ihm vorbeirauschte. Magnus Sheffield, mit dessen Ankauf die Ineos Grenadiere sicherlich ein gutes Geschäft gemacht hatten, ließ sich nicht mehr einholen und verzeichnete seinen ersten Profisieg. Weitere werden sicher folgen.

Die heutige  3. Etappe der Ruta del Sol führte von  Lucena nach Otura. Sie hatte eine Länge von 153 Kilometern. In den zahlreichen Anstiegen des Tages zersplitterte das Feld in viele Gruppen. So bestand die Schlussgruppe nur noch aus rund 15 Fahrern. Kämna habe ich am Ende nur noch als Schleicher gesehen. Irgendwas muss mit seinem Fahrrad geschehen sein. Denn auch die nachfolgenden Gruppen drängelten sich an ihm vorbei.

Ergebnis <<<<

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Lennard Kämna gewinnt die 5. Etappe der Ruta del Sol

Lennard Kämna ist ja nicht mehr das  ganz junge Talent im deutschen Radsport. Deshalb hat m...

Please follow and like us:

1 thought on “Magnus Sheffield rockt die Ruta del Sol

Comments are closed.

RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram