Lenny Martinez gewinnt auch die Trofeo Laigueglia

Die Trofeo Laigueglia 2024 fand am Mittwoch, den 28. Februar 2024 statt und war die 61. Ausgabe dieses renommierten Frühjahrsklassikers im internationalen Radsportkalender. Das Rennen wurde vom Comune di Laigueglia in Zusammenarbeit mit ExtraGiro organisiert.

Die Trofeo Laigueglia ist ein wichtiger Teil der Radsportsaison in Italien und findet in der malerischen Stadt Laigueglia an der Riviera Ligure di Ponente statt. Es ist bekannt für seine anspruchsvollen Strecken und zieht viele große Teams Radsportteams der Welt an. Da es sich um zweitklassiges Rennen handelt, dürfen nur eine begrenzte Anzahl von World Tour Teams starten. 

Der Gewinner des Rennens war Lenny Martinez vom Team Groupama – FDJ. In der letzten Steigung des 202 Kilometer langen Rennens löste sich Martinez aus der kleinen Spitzengruppe und fuhr als Solist zum Sieg. Zweiter wurde Andrea Vendrame (Decathlon AG2R La Mondiale), der sich im Sprint der kleinen Verfolgergruppe vor Juan Ayuso (UAE) durchsetzte. Zwischendurch versuchte Jan Christen vom Team UAE, der auf der letzten Kuppe von Martinez distanziert wurde wieder Anschluss zu finden. Doch 2 km vor dem explodierte der Motor des Schweizers und er musste die Verfolgung aufgeben. So sah es jedenfalls scheinbar aus. Vielleicht bekam er auch die Stallorder, um auf seinen Teamkollegen Ayuso zu warten. Das wäre dann aber ziemlich dumm gelaufen, den J an Christen war ziemlich nah an Martinez dran. Zumindest der zweite Platz wäre sicher gewesen.

Zumindest ist es gutes Beispiel für die Stallorders bei UAE. Letztes Jahr bei der Tour de Romandie musste sich der Leader Ayuso fügen. Damit Adam Yates die Rundfahrt gewinnen konnten. So ist das halt im Profi Radsport. Früher soll mal ein bekannter italienischer Radsportler zu seinen Teamkollegen gesagt haben:” Wenn ihr vor mir im Ziel landet, dann habt ihr zu wenig für mich gearbeitet.”

Ergebnis <<<<<

 

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Tour of the Alps. Wir sind schon übern Brenner!

War das nicht mal ein Spruch bei der Fußball  Weltmeisterschaft?. Immerhin. Besser übern Bre...

Giro d´Abruzzo. Macht Lutsenko die Sache klar?

  Die heutige Etappe der Abruzzen Rundfahrt führte die Jungs in einen kapitalen Schlussanstie...

Paris Roubaix. Eine Sache der Leidenschaft.

Das Rennen ist ein Anachronismus. Man will sich in die Zeit zurückversetzen in der die Bilder lauf...

Please follow and like us:
RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram