Januar 25, 2022

Radsport Journal Tourmann

Profi Radsport

John Degenkolb beendet dritte Etappe der Tour de Wallonie auf Rang drei.

1 min read

Trotz der Cote de Cheratte mit ihren 13 Prozent gab es in Visé einen Massensprint. Lange sah es so aus, als ob Arnaud de Demare wieder erfolgreich sein würde. Dann kam aber Sam Bennet von Deceuninck Quickstep an ihm vorbeigeschossen und gewann die dritte Etappe. Die Cote Cherratte musste an diesem Tag zweimal überquert werden. Schon beim ersten Mal mussten einige Fahrer abreißen lassen. Man sah deutlich wer in den Tagen der Coronakrise sich für die kommende Ereignisse präpariert hatte.

Acht Kilometer vor dem Ende kam die Cherratte dann erneut ins Spiel. Ein vierköpfige Ausreißergruppe mit Philippe Gilbert konnte sich absetzen. Sie wurden allerdings wenige 100 m vor dem Ziel wieder eingefangen. Den anschließenden Sprint beendete John Degenkolb als Dritter.

Un der Gesamtwertung führt nun Arnaud Demare mit  16 Sekunden Vorsprung vor Amaury Capiot von Sport Vlaanderen Baloise.

Ergebnis <<<<<<

 

 

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Eurometropole Tour

Weder Tournai noch La Louviere sind Eurometropolen. Weder haben sie eine Metro noch einen Pol. Viel...

Radsport WM. Alaphilippe erneuert.

Der Tag war lang. Rund 267 km ging es durch Flandern. Menschen waren zahlreich an der Straße. Wie ...

Nils Politt versemmelt Eschborn Frankfurt.

Wenn sie mich fragen, hatte der der gute Nils nie eine Chance bei Frankfurt Eschborn. Dazu waren vi...

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram