Dezember 2, 2020

Radsport Journal Tourmann

Profi Radsport

Arnaud Demare gewinnt die Wallonien Rundfahrt.

1 min read
Arnaud Demare

Sah man zum Neustart der Saison das Gefecht zwischen Ineos und Jumbo Visma, so rieb man sich bei der Wallonien Rundfahrt die Augen. Hier kabbelten sich plötzlich Ineos und Groupama FDJ. Von Jumbo Visma keine Spur. Vielleicht müssen die Jungs erst mal die Wunden lecken. Bei Ineos hat man noch einen Haufen Südamerikaner in der Hinterhand. Heißen nicht Caparaz, dann heißen sie Martinez oder Narvaez. Wie auch immer. Die junge Elite der Südamerikaner drängt auf den Markt.

Heute bestimmte lange Zeit ein einsam an der Spitze fahrender Herr aus Ecuador namens Narvaez das Rennen. Der Mann vom Team Ineos wurde erst ganz kurz vor dem Ziel durchgereicht. Trotzdem war sein Einsatz im Kampf gegen die Meute beeindruckend.

Um den fetten Happen stritten sich dann Arnaud Demare vom Team Groupama FDJ und Philippe Gilbert vom Team Lotto Soudal. Gilbert verlor und Demare strahlte sein erschöpftes Lächeln sitzend am Straßenrand für die Fotografen und das Volk. Ich Glaube, es war überhaupt seine erste Rundfahrt die er gewonnen hat.

Die deutschen Fahrer haben sich mal wieder zurückgehalten. Von ihnen sah man in der Endphase des Rennens nicht besonders viel. Vieölleicht wollen sie sich für die größeren Aufgaben schon. Wär ja nicht schlecht.

Ergebnis<<<<

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram