Februar 1, 2023

Radsport Journal Tourmann

Profi Radsport

Jay Vine gewinnt die Tour Down Under.

1 min read
Tour Down Under

Tour Down UnderDen Grundstock für seinen Sieg hat Jay Vine vom Team UAE schon auf der 3 Etappe gelegt. Zwas hat der Australier keine einzige Etappe gewonnen. Aber die 28 Sekunden Vorsprung auf dem Weg nach  Campbelltown reichten für die Endabrechnung. Dafür hat Jay Vine auf der letzten Etappe mit dem zweiten Platz auch noch einen nachgelegt.

Gewonnen hat die Etappe von  Unley Mount Lofty der Brite Simon Yates vom Team Jayco Aiula. Zwar versuchte der Brite am Ende des Tag im letzten 9 km langen Anstieg sein Glück. Doch Jay Vine blieb an seinen Fersen und ließ Yates nicht den Hauch einer Chance für den Gesamtsieg.

Wo sind denn die anderen Helden am  Ende gelandet?  Gucken wir in die Vergangenheit. Geraint Thomas und Chris Froome haben sich merklich zurückgehalten. Der konnte nicht und der andere wollte sicher nicht. Man findet sie ab geschlagen mehr als 20 Minuten im hinteren Feld. Froome liegt da eher bei 40. 

Und die deutschen Jungs. Nach dem Sieg von Phil Bauhaus ist es still geworden. jedenfalls was die Spitzenergebniss anbelangt. Am besten gehalten hat sich noch der Newcommer Marius Mayrhofer vom Team DSM. Die 2 Minuten Rückstand in der Gesamtwertung zeigen Ambitionen auf.

Ergebnis <<<<<

 

 

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Saudi Tour. Sandgestrahlt.

Ich denke mal, dass sich viele der Radprofi sehr intensiv gewünscht hätten, dass sie auf den alte...

Tour Down Under. Abgekackt vor Campbelltown

Der letzte Berg ist das Letzte. Jedenfalls das letzte was sich die deutschen Sprinter für diesen T...

Tour Down Under. Aussitag.

Australien den Australiern. Bei der Tour Down Under fühlen sich die Jungs vom Südkontinent immer ...

Please follow and like us:
RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram