September 19, 2021

Radsport Journal Tourmann

Profi Radsport

Europa Meisterschaften Straße. Küng verteidigt seinen Titel im TT.

1 min read
Stefan Küng

Der Schweizer Stefan Küng ist der neue alte Europameister im Zeitfahren. Küng verteidigte seinen Titel souverän gegen den Italiener Filippo Ganna, der seines Zeichens noch der aktuelle Weltmeister in dieser Disziplin ist. Küng benötigte für 22,4 Kilometer lange Strecke 8 Sekunden weniger als als der Weltmeister.

Das Rennen wurde in Trento ausgetragen. Es komplett flach und hatte wenige Kurven. Ganna hatte gehofft, in seinem Heimatland, nach dem Gewinn der Mixed Staffel, einen weiteren Titel  zu erringen. Die Hoffnung wurden von einem überragenden Stefan Küng aber zunichte gemacht. Dritter wurde Remco Evenepoel. Das belgische Allroundtalent kam mit 15 Sekunden Verspätung hinter Küng ins Ziel.

Bester deutscher Fahrer wurde mit Rang 5 Max Walscheid. Der Fahrer vom Team Qhubeka hatte schon bei der Benelux Tour gezeigt, dass er nicht nur ein guter Sprinter, sondern auch ein hervorragender Zeitfahrer ist. In England, bei der Tour of Britain, ist er beim Teamtrial von seinem desolaten sicher vermisst worden.

Ergebnis >>>>>

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram