Dezember 4, 2022

Radsport Journal Tourmann

Profi Radsport

Dookola Masowsza. Eine Masse deutscher Jungens fahren durch Polen.

1 min read

Die Doolola Masowsza ist bekannt als Rundfahrt für den Nachwuchs. Entsprechend sind sind viele Youngster mit von der Partie. Zur gleichen Zeit laufen in China und Venezuela Rundfahrten. Zumdindest die in CHina wurde früher oft von zahlreichen ausländischen Teams wahrgenommen. Wegen Corona fahren dort aber nur noch Chinesen.

Anders in Polen. Dort versammenln sich nun die Verschmähten. Deutsche Teams sind hier Santic Wibatech. die deutsche Nationalmannschaft, P&S Benotti, Berthold Radteam. Dazu kommt das Team Israel und zahlreiche polnische Mannschaften. Wenn ich sage, das ist was für die Youngsters. Dann  stimmt das nicht so ganz. Denn es sind natürlich oft zahlreiche gestandene Athleten mit dabei. Die spielen in der zweiten oder ersten Liga eher selten eine Rolle. Aber ein siebenundzwanzigjähriger Fahrer ist halt kein Jugendlicher mehr.

Die Dookola besteht aus vier Etappen. Heute wird schon die Dritte gegeben. Die führte von Plonsk dahin wieder zurück und hat eine Länge von 163 km. Die Jungs  der dritten Klasse müssen also schon ein wenig mehr fahren als die Mädels heute  bei der Tour de France. Gewonnen hat die Etappe der Israeli Oded Kogut. Das ist schon die Zweite während dieser Rundfahrt. In der Gesamtwertung führt allerdings der Pole Marceli Boguslawski vom Team HRE.

Ergebnis <<<<

 

   

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Und dann erwischt es Davide Rebellin

SONY DSC Er er war meines E...

Cyclo Cross Hulst. Der König ist zurück.

Der Cyclo Cross in Huls war für Mathieu Van der Poel wohl der erste in dieser Saison. Für die Bel...

Lena Dürr zweimal Vierte.

Am Ende nur die Holzmedaille im Doppelpack. Dabei hat es nach den ersten Läufen immer gar nicht so...

Please follow and like us:
RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram