Dezember 1, 2022

Radsport Journal Tourmann

Profi Radsport

Die Tour de France startet auch nächstes Jahr im Ausland.

2 min read
Tour de France

Tour de France

 

Corona macht`s möglich. Durch die Verschiebung des Start`s in Kopenhagen um ein Jahr sind nun zwei Auslandstart hintereinander möglich geworden. Normalerweise wechselt man zwischedurch im Inland. Die nächste Tour wird ganz viel Frankreich auslassen. Man konzentriert sich diesmal auf die Mitte. Die ist zwar irgendwie immer mal dabei. Doch diesmal fast ausschließlich. Gut, wemm amn im Baskenland startet sind die Pyrenäen schnell Pflicht. Danach hält man sich aber mehr bei der Linie  Bordeaux Lion auf. Das Massif Zentral ist nächstes Jahr noch zentraler als sonst üblich. Dafür geht die Sonne im Norden nie auf, Aber auch am Mittelmeer wird sie nicht gesehen. Die Sonne der Tour..

Die scheint aber über den Puy de Dome mal seit einiger Zeit wieder. Man erinnert sich an die Duele zwischen Poupou und Aquetil. Das war noch in den Sechzigern. Aber seit dem Jahr 1988 gab es kein Wiedersehen. Das hat auch mit ökologischen Gründen zu tun. Mit  Fahrrädern darf man da normalerweise nicht mehr hoch. Neben dieser schwierigen Bergankunft gibt es natürlich naoch die harten Nummern in den Pyrenäen und den Alpen. Es werden acht Bergetappen serviert. Vier davon enden auf einem Berg.

Für die Sprinter hat man auch gesorgt. Acht Etappen sind einigermaßen flach. Nicht jede wird für einen Sprint royal ausreichen. Die Zeitfahrer kommen entschieden zu kurz. Eine Etappe nur und auch die endet auf einem Berg. Man  hat hier keine Einladung für Remco Evenepoel und Wout van Aert geschaffen.

So werden wir wieder ein Spektakel der Klettermaxen sehen.  

Veranstalterseite mit den Streckenbeschreibungen <<<

 

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Cyclo Cross Hulst. Der König ist zurück.

Der Cyclo Cross in Huls war für Mathieu Van der Poel wohl der erste in dieser Saison. Für die Bel...

Lena Dürr zweimal Vierte.

Am Ende nur die Holzmedaille im Doppelpack. Dabei hat es nach den ersten Läufen immer gar nicht so...

Cavendish´s Fahrradreise geht weiter

Nachdem Mark Cavendish sich in diesem Jahr nicht zum Tourkönig krönen lassen durfte. Weil sein be...

Please follow and like us:
RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram