September 22, 2021

Radsport Journal Tourmann

Profi Radsport

Der Etoile des Besseges. Etappe 1.

2 min read
Etoile des Besseges

Der Etoile des Besseges ist das erste europäische Mehrtages Straßenradrennen. Schon letztes Wochenende startete der Grand Prix Marseilles die Saison in Frankreich. Fünf Etappen stehen auf dem Programm. Zwei sind für die Sprinter reserviert und zwei für die Puncher. Dazu gibt es ein Zeitfahren. Alle Etappen sind um die 150 km. Das Zeitfahren am letzten Tag hat eine Länge von 11 Kilometern.

Die heutige Etappe führte von Bellegarde nach Bellegarde zurück. Sie war 141 km lang. Zunächst zeigten sich drei Ausreißer von drei kleineren Team an der Spitze. Die wurden auch von den Big Boys fahren gelassen. Die Coronasituation hat viele Teams der World Tour angelockt. Die Kleinen werden das mit Besorgnis sehen. Der Radsportkuchen ist nicht so groß. Und wenn 12 World Teams am Start sind. Mehr dürfen nicht, dann ist das Boot schnell voll.

Auch Bora hansgrohe ist mit am Start. Da wurde noch einmal ordentlich gewechselt. Lennard Kämna sollte ursprünglich sicher mit machen. Der Wurde durch Nils Pollit oder Pascal Ackermann ersetzt. Dazu kommen einige Österreicher.

Das Rennen

Die Kleinen, wir reden von Delettre von Delko, von Paillot von Auber93 und Dupont vom Team Bingoal, wurden 10 km vor dem Ziel eingefangen. Zuvor hatten sie über 3 Minuten Vorsprung. Delettre durfte sich auch das Bergtrikot holen.  

Ag2R und Bora hansgrohe zeigten sich ab der Mitte des Rennens an der Spitze. Nach der ersten Zieldurchfahrt wurde es hektischer. Da sah man auch die anderen Teams vorne. Auf Grund der Hektik kam es zu einem schweren Sturz. Felix Großschartner war eines der prominenten Opfer und durfte seine Ambitionen auf den Sieg aufgeben.

In den 600 m langen Schussanstieg gingen dann nur noch die Cracks in die vorderste Front. Nacer Bouhanni warf  als erster den Fehdehandschuh. Christophe Laporte vom Team Cofidis griff ihn auf und gab ihn nicht mehr ab. Bouhanni versuchte noch einmal alles, konnte den Landsmann aber nicht mehr einholen. Bei Bora hansgrohe  wurde Jordi Meeus als bester Fahrer 6. dieser Etappe. Die großen Stars von Ineos Grenadiers wie Egan Bernal und Geraint Thomas radelten nur mit. Allein Kwiatkoswki echauffierte sich ein wenig. 

Bester Deutscher wurde Jon Degenkolb von Lotto Soudal auf dem 8. Rang.

Ergebnis <<<<<<

 

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram