Dezember 1, 2022

Radsport Journal Tourmann

Profi Radsport

Das Wechselkarussell im Radsport dreht immer schneller.

2 min read

Schon seit Anfang August dürfen die Jungs ihre Teams wechseln, bzw. ihren Teamwechsel bekannt geben. Bis zum Ende de Tour de France will man Ruhe im Karton haben. Normalerweise. Denn dieses Jahr war es ein wenig anders. Durch den Ablauf der Dreijahresfrist der UCI wurden die Karten neu gemischt. Einige Teams mussten um ihre weitere Beteiligung bei der World Tour bangen. Zwei Aufsteiger, das heißt, PC Teams lagen soweit vrne, daß man ihnen die Beteiligung kaum streitig machen konnte. 

Deshalb hielten sich einge Fahrer und Teams lange bedeckt und schauten auf den 18. Oktober. Der Tag, an dem die Rechnung gestellt wurde. Am Ende waren es, nicht ganz unerwartet, Lotto Soudal und Israel Premier Tech die gehen mussten. Für diese Teams wurde das Netz aufgespannt. Im nächsten Jahr haben sie als Punktbeste die Chance bei den WT  Rennen mitzumischen. Das gilt aber wohlgemerkt nur für ein Jahr. Falls sie nach der nächsten Saison nicht die notwendigen Punkte haben, dann sind sie Out of Fire. 

Ihnen kommt natürlich zugute, dass sie bei den Grand Tours und allen anderen World Tour Rennen die Big Point absahnen können. Die anderen Mannschaften dahinter haben ja keine Starberechtigung und dürfen bei den Veranstaltern allenfalls ein wenig betteln.

Deshalb ist man ganz intersant zu sehen, wie sich die Verhältnisse beim beim Personal entwickeln. In der PCT haben die Fahrer auch Ansoruch auf einen Mindestlohn, allerdings ist der nicht so hoch. Die starken Fahrer werden aber vermutlich keine gehaltskürzung akzeptieren. Solange sie die Möglichkeit haben in eine andere Manschaft zu wechseln. Auch wollen diese Teams nicht unbedingt ihre Cracks verlieren. Deshalb sieht man oft eine Verstärkung von unten. Die Luschen werden durch Newcomer ersetzt. Immer in der Hoffnung, dass man da mal den großen Joker zieht.

Wie sieht die Situation bei Lotto Soudal aus. Die heißen in nächsten Jahr ja Lotto Dstny. Schauen wir auf die bisherige Transferliste. Da sehen wir eher das Schweigen im Walde. Bislang kaum Veränderung. Ein Neuzugang aus  der dritten Klasse. Ich glaube,  wir warten noch den November ab. 

Israel Premier Tech hat dagegen genug Geld. Aber auch sie haben sich noch nicht wirklich gerührt. Zwei bekannte Fahrer wechselten schon das Team. Jenthe Biermans geht nach Arkea Samsic und Rudy Barbier wechselt in die dritte Klasse nach St.Michel  Auber93. Doch stehen noch einige prominente Namen auf der Abfahrtsliste. 

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Cyclo Cross Hulst. Der König ist zurück.

Der Cyclo Cross in Huls war für Mathieu Van der Poel wohl der erste in dieser Saison. Für die Bel...

Lena Dürr zweimal Vierte.

Am Ende nur die Holzmedaille im Doppelpack. Dabei hat es nach den ersten Läufen immer gar nicht so...

Cavendish´s Fahrradreise geht weiter

Nachdem Mark Cavendish sich in diesem Jahr nicht zum Tourkönig krönen lassen durfte. Weil sein be...

Please follow and like us:
RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram