Buchmann beendet die Ungarn Rundfahrt auf Platz 2

Zugegeben, es war mehr drin gewesen für Emanuel Buchmann vom Team Bora hansgrohe. Wenn er sich nicht auf der 3. Etappe der Ungarn Rundfahrt übertölpeln lassen hätte. Da sah er wie der sichere Sieger aus. Mit einem guten Vorsprung und dann noch auf den letzten Metern von Diego Ulissi und Thibau Nys. Letzter, der Belgier vom Team Lidl Trek, holte sich dann auch am Ende den Gesamtsieg.

Die Grundlage dafür wurde aber im Berganstieg auf der 3 Etappe gelegt. So musste sich Emanuel Buchmann man mit dem zweiten Platz zufrieden geben. Bei einer sonst eher zweitklassigen Rundfahrt.

Auf der letzten Etappe von von Siof nach Pecs zeigte Buchmann allerdings noch einmal Kampfgeist. Er kam zeitgleich mit dem Führenden der Rundfahrt auf Platz drei ins Ziel. Da Diego Ulissi vom Team UAE dazu noch fünf Sekunden verlor, kam neben dem Deutschen auch noch der Holländer Wout Poels auf das Podest.

Ein schlechter Tag für Diego Ulissi in diesem Sekundenspiel.

Ergebnis <<<<<

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Giro d’Italia. Der Tag des Steinadlers.

Gestern habe ich gesagt, dass Julian Alaphilippe ausscheiden muss. Musste er aber nicht. Er bekam f...

Giro d’Italia. Doch. Nicht schon wieder.

Die heutige Etappe war die Verkürzung der verkürzten Etappe. Kurz. Kürzer. Livigno. Es hatte vie...

Giro d’Italia. Der Tag des Kannibalen.

    Hatte immer gedacht, dass Tadej Pogacar nicht ganz auf Eddy Merckx macht. Doch der Ta...

Please follow and like us:
RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram