Oktober 6, 2022

Radsport Journal Tourmann

Profi Radsport

Benelux Tour. Die letzte Flachetappe geht an Caleb.

2 min read
Route d'Occitanie

Bei der Benelux Tour gibt es kein Bergtrikot. Die letzten Tag hab ich ja gesagt, dass die Tour auch von einem Sprinter gewonnen werden kann. Das ist aber nur bedingt richtig. Denn zum Abschluss der Woche gibt es noch zwei Etappen in den Ardennen. Nun schließen die Ardennen ja die Sprinter nicht unbedingt von vornerein aus. Man kennt das von Lüttich Bastogne Lüttich. Auch da kommen des Öfteren bergfeste Sprinter über die Runden.

Deshalb sollte die Jungs die Hoffnung nicht aufgeben. Die Möglichkeit besteht immer. Heute sind einige der harten Burschen aus dem Klassement gefahren worden. Stefan Bissegger vom Team EF Nippo ging heute der Sprit aus. Sein Rückstand  von über 5 Minuten beendet seine Führung in der Gesamtwertung. Aber der Zweite in dieser Wertung hatte Pech. Kasper Asgreen von Deceuninck Quickstep, seines Zeichens dänischer Meister, hatte rund 10 km vor dem ende einen technischen Defekt. Da seine Teamkameraden ihn nicht mehr heranfahren konnten verlor auch er seinen 2. Platz.

Dann kam die die Jochen Behle Nummer in Form von: “Wo ist Max Walscheid?” Lange Zeit war unklar wo er. Keiner hatte ihn gesehen, Neblig war es aber auch nicht. Lange nach dem Rennen gab es auch bei PCS Cycling keine Aufklärung. Nur das Stefan Küng der neue Leader der Rundfahrt ist. Aber wo ist Max Walscheid??????? Wo!!!!!????

Leider endet die Nummer wie bei Behle. In den  Wäldern verschwunden. Jedenfalls ist er nicht unter den besten Zehn in Gesamtwertung.

Was bleibt. Natürlich noch die Bekanntgabe der Tageswertung. Wie erwartet gab es in Bilzen, sich gibt es auch da ein Pilsken, den Massensprint.  Obwohl er leicht ansteigend war zeigte sich die Pocket Rocket am Ende ganz vorne. Sprich Caleb Ewan konnte Sonny Colbrelli noch abfangen und sich den Sieg holen.

Ergebnis <<<<

 

 

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Binche Chimay Binche.

Wird auch Memorial Frank Vandenbrucke genannt. Das tut der Sache keinen Gefallen. Denn Vandenbrouck...

Tour of Iran. Gianni Marchand gewinnt am Ende.

Eigentlich müssten die Zeitungen in Belgien voll sein. Ich meine mit Berichten. Nachdem Remco Even...

Lucas Carstensen gewinnt die 2. Etappe der Tour of Iran.

Die zweite Etappe der Tour of Iran startete wieder in Täbris und endete dismal nach 149 Kilometern...

Please follow and like us:

13 thoughts on “Benelux Tour. Die letzte Flachetappe geht an Caleb.

Comments are closed.

RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram