Februar 8, 2023

Radsport Journal Tourmann

Profi Radsport

Benelux Tour. Bauhaus ist kein Zeitfahrer.

1 min read
Bauhaus

Seinen schönen zweiten Platz nach dem hervorragenden Sprint in gestrigen Etappe der Benelux Tour ist Phil Bauhaus nun los. Schuld daran ist seine eklatante Schwäche im Zeitfahren. Heute benötigte er für die 11 Km 1 Minute und 56 Sekunden. Viele Fahrer kamen hinter nicht mehr ins Ziel. Andererseits dürfte sich Bauhaus für künftige Aufgaben geschont haben, da er sich in der Gesamtwertung eh nichts ausrechnet.

Ein anderer Sprinterkollege sieht das wohl ganz anders. Max Walscheid vom Team Qhubeka ASSOS holte sich heute den fünften Platz. Für eine Topsprinter keine schlecht Platzierung.

Gewonnen hat das Zeitfahren der Schweizer Stefan Bissegger vom Team. EF Education- Nippo. Dessen Landsmann Küng, seines Zeichens Schweizer Meister im TT, wurde Dritter. Bissegger übernahm auch die Gesamtwertung der Benelux Rundfahrt

Ergebnis <<<<

 

 

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Saudi Tour. Die Radsportler bei Ali Baba.

Eine Graveleinheit in der Wüste. Sollte doch kein Problem sein. Ist es auch nicht. Denn zum Glück...

Saudi Tour. Sandgestrahlt.

Ich denke mal, dass sich viele der Radprofi sehr intensiv gewünscht hätten, dass sie auf den alte...

Jay Vine gewinnt die Tour Down Under.

Den Grundstock für seinen Sieg hat Jay Vine vom Team UAE schon auf der 3 Etappe gelegt. Zwas hat d...

Please follow and like us:

13 thoughts on “Benelux Tour. Bauhaus ist kein Zeitfahrer.

Comments are closed.

RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram