Juli 29, 2021

Radsport Journal Tourmann

Profi Radsport

Belgien Rundfahrt. Cavendish macht es wieder.

2 min read
Giro d'Italia

Die letzte Etappe der Belgien Rundfahrt war wider den Sprinter gewidmet. Gestern gab es ja die Bergetappe, die vom Bergfloh Caleb Ewan gewonnen wurde. ÄH. ja. Heute durfte sich sich dafür mal wieder Pascal Ackermann von Bora hansgrohe beweisen.

Ackermann wurde in letzten Sprint der Rundfahrt in Beringen Dritter. Ein gewisser Mark Cavendish lag zwei Plätze vor ihm. Nun wissen sie wer die Etappe gewonnen hat.

Der letzte tag der Belgien Rundfahrt hatte eine Länge von 179 Kilometern. Er führte die Fahrer von Turnhout nach Beringen. Den Ort kenne ich sonst nur als Autobahnkreuz auf dem Weg zu meinem  Segelboot. Früher war das ein völlig idiotischer Kreisel. In den letzten Jahren hat man den aber entschärft.

In Beringen wurden auch noch ein paar Runden gedreht. Aber nicht auf der Autobahn. Das ist auch heute so in Belgien noch üblich. Schließlich will man die Corona Welle noch einmal durch Land jagen. Egal.

Phil Bauhaus hat jetzt wohl Pascal Ackermann als besten deutschen Sprinter abgelöst. Ach, höre ich da die Wölfe heulen. Bei der von noch freizügigeren geprägten Slowenien Rundfahrt hat er immerhin zwei Sprintsiege herausgefahren.  Ich hoffe, es war nicht die Angst die ihn getrieben hat. Also bei Gewitter im Anmarsch, laufe ich immer etwas schneller. Ehrlich.

Gewonnen hat die Belgien Rundfahrt der beim Giro so unglücklich ausgeschiedene Remco Evenepoel von Deceuninck Quickstep. Hat sich schnell erholt, würde ich mal sagen.

Ergebnisse des Tages  <<<<<

 

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram